Montag, 23. Mai 2011

Die Zwillinge von Highgate von Audrey Niffenegger

Titel: Die Zwillinge von Highgate
Autor: Audrey Niffenegger
Preis: 9,99 Euro
Broschiert: 464 Seiten
ISBN-10: 3596181755
ISBN-13: 978-3596181759


Inhalt

Elspeth war Roberts große Liebe. Jetzt liegt sie auf Highgate, dem romantisch verwildertem Friedhof Londons. Doch Elspeth scheint lebendiger als je zuvor, denn die Erinnerungen sind stärker als der Tod. Robert riecht sie, spürt sie, spricht mit ihr. Es ist als lebe sie weiter und als sei ihr Tod nur ein böser Traum. Alle, die ihr nahestanden, geraten in ihren Bann. Bis ihre Nichten, die Zwillinge Valentina und Julia eine fatale Wette mit ihr eingehen. Vor der Kulisse des pulsierenden Londons erzählt Audrey Niffenegger aufwühlend, in zarten und manchmal dunklen Tönen, von der unstillbaren Sehnsucht, dem anderen ewig nahe zu sein. »Die Zwillinge von Highgate« ist Audrey Niffeneggers zweiter Roman und von noch größerer emotionaler Intensität wie ihr Weltbestseller »Die Frau des Zeitreisenden«.

Mein Senf dazu

Die Geschichte und auch die Erzählungsweise hat einen ganze eigenen und besonders romantischen Charme. Es ist nicht wirklich so eine richtige Schnulze, sondern eher ein ganz merkwürdiges Abenteuer. Elspeth stirbt und vermacht den Zwillingen ihr Hab und Gut und auch ihre Wohnung. Die Zwillinge ziehen nach London in Elspeth´s Wohnung und schon bald ist klar, dass irgendetwas nicht stimmt : Elspeth´s Geist! Sie ist in der Wohnung gefangen und versucht mit irgendeiner Kontaktaufnahme, zwischen sich und den Zwillingen, ihre Langeweile zu verteiben. Anfangs hat Elspeth überhaupt keinen Erfolg, sie ist einfach zu schwach, doch sie wird stärker und eines Tages schafft sie es, sich bemerkbar zu machen. Als Robert erfährt, dass Elspeth noch existiert, bricht in ihm ein Gefühlschaos aus, denn zwischen dem Zwilling Valentina und ihm hat sich etwas entwickelt, was einer Beziehung sehr nahe kommt. Elspeth ist natürlich nicht grade begeistert, denn auch sie hat mitbekommen, dass Robert´s Herz nun nicht mehr alleine für sie schlägt. Das Ganze entwickelt sich zu einer interessanten und sehr spannenden Geschichte, die einen verwunschenen und romantischen Eindruck hinterlässt. Die Ausdrucksweise hat mir richtig gut gefallen, der Roman war einfach sehr schön zu lesen!
Sogar die Nebenrollen hatten ihre kleinen Geschichten, die mich schnell in den Bann gezogen haben. Martin, zum Beispiel, ist ein Mensch mit vielen Neurosen. Er duscht stundenlang und putzt die Wohnung ohne Ende, alles ist sehr zwanghaft. Seine Geschichte war sehr faszinierend, man hätte glatt extra einen Roman für Martin schreiben können! Die Geschichte war sehr emotional und geheimnisvoll! Toll!

Fazit

Ein sehr schöner Roman mit Liebe zum Detail! Ich bewundere Audrey Niffenegger´s Schreibweise! Schon mit den ersten Sätzen wickelte sie mich ein und entführte mich in die verwunschene, romantische und faszinierende Geschichte! Super!

Kommentare:

  1. Super tolle Seite. Mit viel Liebe und Herz gemacht.
    Mach weiter so.
    Andi

    AntwortenLöschen
  2. Hi Andi! ;-)

    Dankeschöön!*rotwerd* :-)

    AntwortenLöschen
  3. Besten Dank für Deine Rezension!
    Mir hat das Buch auch sehr gefallen, vor allen Dingen wegen der skurrilen Charaktäre. Wenn Du meine Rezension dazu lesen möchtest, findest Du Sie hier im Biblionomicon unter dem Titel 'Liebe, Tod und Zwillinge...'.

    Viele Grüße,
    Harald

    AntwortenLöschen