Donnerstag, 16. Juni 2011

Der Teufel steckt im Labor von Carol Grayson

Titel: Der Teufel steckt im Labor
Autor: Carol Grayson
Preis: 9,95 Euro
Taschenbuch: 191 Seiten
Verlag: Aavaa
ISBN-10: 3862546012
ISBN-13: 978-3862546015


Inhalt

2 Kriminalromane: 

BioControl:

Die frischgebackenen Biologen Sonja von Astern und Thomas Schönauer kommen durch den mysteriösen Tod von Sonjas Vater, einem mahnenden Politiker in Berlin, einer unglaublichen Verschwörung mit Impfstoffen auf die Spur, die weltweite Kreise zieht. Gemeinsam mit dem diskriminierten Journalisten und früheren Alkoholiker Rupert Larsen wollen sie damit an die Öffentlichkeit. Doch das gestaltet sich schwieriger als erwartet, denn Rupert wird erpresst und auch die beiden jungen Forscher geraten immer mehr unter Druck. In den USA schleichen sie sich schließlich in die Zentrale eines Pharmakonzerns ein, wo sie eine böse Überraschung erwartet. 

Das Komodo-Komplott:

Durch einen persönlichen Schicksalsschlag wechselt der britische Regierungsforscher Professor Alexander Levine die Seiten und arbeitet nun für einen der Mafiapaten. Dieser finanziert unwissentlich persönliche, geheime Experimente, die Levines Rache dienen sollen. Als nicht mehr alles nach Plan läuft, wird der Professor vom Yard und der Mafia verfolgt. Allerdings ist es zu spät, seine Spuren zu verwischen, denn eines seiner Versuchstiere ist entkommen. Aber das ist noch nicht alles, denn es gibt einen lachenden Dritten im Spiel.

Mein Senf dazu

Wow! Es ist kaum zu glauben, was in den 191 Seiten steckt! Das hätte ich echt nicht erwartet. Beide Geschichten sind unwahrscheinlich spannend. Die erste Geschichte hat mir aber noch einen Tick besser gefallen. Ich lese seeeeehr selten Krimis, ich weiß auch nicht wieso. Ich fühle mich halt mehr zu Fantasy und Jugendbüchern hingezogen, aber die beiden Krimis haben mich echt überzeugt. In der 1. Story geht es um eine Wissenschaftler-Mafia. Sie impfen die Menschen, versehen sie mit Mikrochips und das hat keine gute Auswirkung auf den Menschen. Was es ja eigentlich sollte, schließlich reden wir hier von dem Gesundheitssystem! Sonja und Thomas kommen den Machenschaften von Biocontrol ( so heißt diese Mafia-Einrichtung ) auf die Spur und versuchen nun Information zu sammeln, um den Bösewichten das Handwerk zu legen. Ob sie das schaffen und was sie alles anstellen, müsst ihr schon selbst lesen. ;-)
In der 2. Geschichte geht es um verrückte Experimente, die einem den Kopf kosten können.^^ Es wird auch etwas unappetitlich. ;-) Als eines der "Experimente" ausbricht und die Stadt in Aufruhr versetzt, flüchtet der Professor nicht nur vor der Polizei sondern auch vor der Mafia. Ich kann nur sagen: Spannend, spannend!
Ich werde jetzt wohl definitiv öfter zu einem Krimi greifen! Der Schreibstil ist nicht zu hochgegriffen, aber auch nicht niveaulos. Das Buch liest sich einfach weg! Ich möchte mehr in der Richtung von Carol Grayson lesen!

Fazit

Ich empfehle dieses Buch jedem, der auf Spannung steht! Ich bin echt positiv überrascht und will mehr! Der Roman ist mehr als nur eine fiktive Geschichte, es ist eine Botschaft an die Menschheit!
-------------------------
Ich möchte euch noch schnell das Vorwort niederschreiben:

"Irgendjemand hat einmal behauptet, es werde eine Zeit kommen, in der die Lebenden die Toten beneiden. Wer auch immer das war, er ahnt nicht, wie nah diese Realität gekommen ist. Obwohl es sich um eine fiktive Geschichte handelt - Namen, Personen, Orte und Handlungen frei erfunden sind - so beinhaltet dieses Buch auch einige wissenschaftliche Fakten. Wir alle sollten überlegen, in wessen Händen unsere Gesundheit und unsere Zukunft wirklich liegt."

Ich bedanke mich recht herzlich bei Carol Grayson für das Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Wow tolles Buch. Und auch eine echt tolle Rezension. Lg Diti

    AntwortenLöschen
  2. wow, hört sich klasse an. Würde mich auch interessieren :-) schöne rezi :)

    AntwortenLöschen
  3. @Diti und Ivi:

    Danke ihr Beiden!^^ Und ja, das Buch ist echt klasse! Hätte ich echt nicht gedacht, dass da sowas tolles drin steckt.

    AntwortenLöschen
  4. Hi Debbie! :) Schöne Rezension, mir gefällt das Cover des Buches total gut :) Und deine Eule liebe ich nach wie vor..hatte ich dichschon mal gefragt, wie du sie da hingekriegt hast?

    LG
    -----------------------------------------------------
    www.ThrillerOnline.de
    Jeden Montag neuer Lesestoff

    AntwortenLöschen
  5. @Ayanea:

    Danke!^^ Ja, das Cover sagt schon viel aus über den Inhalt : "Missglückte Wissenschaft" :-)
    Und ja, du hast mich schon mal gefragt, aber ich antworte dir gerne nochmal darauf.^^ Wenn du rechts oben auf meiner Seite den Link von "Blogamation" anklickst, dann kommst du auf die Seite, wo es die Eule gibt.^^

    AntwortenLöschen