Samstag, 30. April 2011

Ravinia von Thilo Corzilius

Titel: Ravinia
Autor: Thilo Corzilius
Preis: 12,95 Euro
Kartoniert: 400 Seiten
Verlag: Piper
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3492267610
ISBN-13: 978-3492267618


Inhalt

Das herausragende Debüt für alle Fans von Christoph Marzi.

Was wäre, wenn dich ein einziger Schlüssel überallhin bringen könnte? An ihrem 16. Geburtstag erhält Lara einen Schlüssel, der sie in die Victoria Street in Edinburgh führt – egal, durch welche Tür sie tritt. Bald merkt das junge Mädchen, dass der Schlüssel auch das Tor in eine andere Welt öffnet: In der Stadt Ravinia, in der magisch talentierte Wesen ebenso wie Traumtänzer zu Hause sind, lernt Lara ihre Vergangenheit kennen und erfährt dabei von einer mysteriösen Verschwörung. Sie selbst muss über das Schicksal Ravinias entscheiden. Gemeinsam mit Tom Truska, dem geheimnisvollen Schlüsselmachergesellen, und dem Amerikaner Lee versucht Lara Ravinia zu retten. 

Mein Senf dazu

 Fantasy pur! So kann man diesen Roman wohl am Besten beschreiben. Ich musste öfters an " Der Sternwanderer " oder " Alice im Wunderland " denken.

Thilo Corzilius muss nur so vor Phantasie sprudeln, denn so manches wäre mir nie im Traum eingefallen! Ob es nun mechanische Menschen sind, sich bewegende Pflanzen oder Ravinia im Großen und Ganzen, die Geschichte kennt keine Grenzen! Die Kurzbeschreibung klang für mich ja schon sehr verlockend, denn so einen Schlüssel hätte ich natürlich auch sehr gerne und stellt euch bloß vor, was man damit alles machen könnte! Nicht nur die Phantasie hat mich staunen lassen, sondern auch die Poesie, die fast in jedem Satz zu finden war! Es ist sehr schwierig, im Genre Fantasy noch jemanden zu überraschen und zu begeistern, doch dieser Roman hat´s tatsächlich geschafft. Am Anfang hatte ich noch so einige Probleme mit den Namen, die sich dann aber schnell gelegt haben. Das Ganze ist ziemlich raffiniert geschrieben! Laura kennt diese geheimnisvolle Welt noch nicht und wird in dieser Geschichte so einige Fragen stellen, was Ravinia und die äußerst ungewöhnlichen Bewohner dieser Stadt angeht. Auf diesem Weg erfährt der Leser Stück für Stück, was er wissen will, ohne aus der Geschichte auszubrechen, schön gemacht! Ich kann nicht sagen, dass mich der Roman gefesselt hat, das beschreibt es nicht wirklich. Eher war es eine Faszination...ja sogar ein Genuss, dieses Buch zu lesen! Die Karte von Ravinia ist eine tolle Idee, so kann man die Wege von Lara und Ihren Begleitern verfolgen....


Das ist aber noch längst nicht alles! In dem Roman sind viele und wunderschöne Zitate zu lesen, wie zum Beispiel:



Diese kleinen, süßen Raben sind übrigens über jeden neuen Absatz zu finden. Auch die Kapitel sind schön hervorgehoben. Auf jeder Kapitelseite steht, was in dem nächsten Kapitel passiert. Allerdings nicht so, dass man Bescheid weiß, sondern eher so, dass man noch schlimmer neugierig wird! ;-)

( Ihr könnt die Bilder in einem neuen Tab öffnen, falls Ihr es genauer sehen wollt.)

Zu dem Cover brauche ich ja wohl nichts mehr sagen....TOLL! Dazu muss ich allerdings sagen, dass das Blau in Echt viiiiiiiiiiiiel schöner ist! Es geht mehr ins Dunkel-Türkise, sehr schön!

Fazit

Ravinia, eine Stadt voller Magie und Begabung, die einen direkt in den Bann zieht! Thilo Corzilius hat ein absolutes Lese-Erlebnis gezaubert! Das nenne ich Kunst!

Freitag, 29. April 2011

www.thrilleronline.de


Ich möchte euch gerne mal Ralph´s Seite vorstellen. Das ist nicht einfach nur irgendeine Seite, nein, Ralph ist Schriftsteller und lässt seine Leser an der Schriftstellerei teilhaben. Jeden Montag gibt es was neues zum Lesen und der Leser darf abstimmen, welches seiner 3 Werke fortgesetzt werden soll:

Das 4. Werk 

Nachtigall im Winter

Das Spiel vergessener Kinder

Mein Favorit ist " Das Spiel vergessener Kinder ", doch auch die Anderen Werke lesen sich sehr gut und sind spannend! Wer für einen guten Thriller zu haben ist, sollte dort unbedingt mal reinklicken:


Übrigens, der liebe Ralph hat meinen Blog vorgestellt und mich ein bisschen ausgequetscht und das auf sehr charmante Art und Weise, sodass ich mir des öfteren einen Schmunzler verkneifen musste :-)


Psssst, das Design finde ich auch seeeeeeeeehr toll, so richtig gruselig! Das müsst ihr einfach mal gesehen haben ;-)

Liebe Grüße, eure Debbie ;-)

Freitags-Füller #3

1. Au weia, es wird langsam Sommer und ich habe noch kein Insektenspray .
2 Alles duftet nach Blumen und es wird langsam bunt, juhu!
3. Im Grunde genommen ist es egal, wie viele Bücher ich lese, es werden eh immer mehr .
4. Ein Gute-Laune-Song, eine Sonnenbrille und Wassereis, dieses Rezept gehört für mich zum Sommer.
5. Ich war schon Ewigkeiten nicht mehr im Kino .
6. Das ich noch kein Grillzeugs gekauft habe, finde ich ganz schön dumm.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett ( ich bin heute irgendwie erledigt ) , morgen habe ich einen Auftritt für eine Tanzveranstaltung geplant und Sonntag möchte ich gemütlich im Garten grillen!

Sooooo, das war mein Wort zum Freitag! :-) Den Freitag-Füller gibts HIER!

Liebe Grüße, eure Debbie ;-)

Mittwoch, 27. April 2011

TAG - Freundschaftsbuch

Ich wurde von der lieben Lena von LenaBo´s Blog getaggt! Danke Lena ;-)

Der Tag dreht sich um das Thema Freunschaftsbuch, ich denke mal, dass jeder weiß, was so ein Freundschaftsbuch ist, aber ich erklär es zur Sicherheit mal. Alsoooooooo...*grins* Ein Freundschaftsbuch ist ein Buch ( wer hätte das gedacht ), dass man seinen Freunden gibt ( wer hätte das gedacht ) und in diesem Freundschaftsbuch stehen Fragen drin, die der Freund oder die Freundin dann ausfüllen soll, kann, muss, was auch immer :-) Ich finde den Tag ganz schön, weil es eine schöne Möglichkeit ist, euch etwas mehr von mir zu erzählen, da ich das ja noch garnicht so richtig getan habe. Also Los! :-)

Geburtstag: 11.11.1990

Sternzeichen: Skorpion

Augenfarbe: Braun

Haarfarbe: Braun, aber das wechselt mal öfters..

Besondere Kennzeichen: Ich habe ein paar Sommersprossen auf der Nase ;-)

Lieblingsfarbe: Pink und Froschgrün

Lieblingstier: Hunde, Katzen und Zebras

Lieblingsgericht: Gar keins, ich werde nicht gerne verurteilt...hihi...nein, Spaß bei Seite, Lasagne, ich liebe Lasagne!!!!

Lieblingssong: Ist schwierig, ich habe fast jeden Tag einen neuen Lieblingssong, aber heute ist es der:


Der ist echt SUUUUUUUPEEEEEEEER! :-)

Hobbys: Lesen, Singen, Tanzen, Zeichnen, ....

Das kann ich besonders gut: Weiß nicht :-) Man kann sich selber so schlecht einschätzen.

Was ich nicht mag: Schlechtgelaunte Menschen, Krabbeltiere, mieses Wetter,....

Bestes Erlebnis: Gibt es bei mir nicht, aber mich hat mal eine Gans gejagt, in Belgien, das war mein lustigstes Erlebnis. Ich hatte richtig Panik, die war richtig aggressiv :-)

Den Tag gebe ich weiter an alle die den Tag machen wollen, weil ich einfach nicht weiß, wer den Tag schon gemacht hat....hmmm, vielleicht

und

Falls die beiden Lust haben ;-)
So, ich hoffe euch hat der Tag gefallen und ich geh jetzt noch ein bisschen Schmökern, bis dann! :-)

Dienstag, 26. April 2011

Die Auserwählten - Im Labyrinth von James Dashner

Autor: James Dashner
Titel: Die Auserwählten-Im Labyrinth
Preis: 16,95 Euro
Gebunden: 496 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551520194
ISBN-13: 978-3551520197


Kurzbeschreibung

Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet: eine Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth. Doch er ist nicht der Einzige. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht er einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben und in dem mörderische Kreaturen lauern. Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Ist das Ganze eine Prüfung? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um das herauszufinden. 

Mein Senf dazu

Ich bin absolut begeistert! Ich hatte ja schon erwartet, dass das Buch gut ist, aber das es sooooooo gut ist, WOW! Es hat mich einfach umgehauen! Die Thematik war super! Es geht ums nackte Überleben an einem unbekannten und mysteriösen Ort : Das Labyrinth. Das Ganze hat so ein spannendes Endzeit-Feeling, was ja genau mein Ding ist ;-)

Am Anfang herrscht erstmal die Verwirrung, was aber gewollt ist. Der Leser fühlt sich genauso wie Thomas, als er zum Ersten Mal die Lichtung und das Labyrinth erblickt. Man wird erstmal mit merkwürdigen Ausdrücken bombardiert, wie "Klonk" oder "Neppdepp", was ich aber im Endeffekt sehr gut durchdacht und authentisch fande. Früher, auf dem Schulhof, gab es ständig neue und "coole" Ausdrücke, die sich dann wie ein Lauffeuer verbreitet haben und keiner kam drum rum, jeder hat sich diese Wörter angewöhnt. So ist es auch bei den Jugendlichen in diesem Roman. Das lustige ist, dass ich sogar schon selbst den Audruck " Klonk" verwendet habe, so schnell kann es gehen :-) Klingt jedenfalls besser als Sch****, oder? :-) Der Schreibstil ist absolut gelungen, man vergisst doch glatt, dass man tatsächlich liest. Es war eher so, als ob ich mir einen Film anschaue, Wahnsinn!
Was ich auch sehr beeindruckend fand, war das James Dashner so eine riiiiiesige Vielfalt an Charakteren kreiert hat. Die Jugendlichen sind so ganz und gar unterschiedlich und trotzdem ist jeder für sich ein ausgesprochen starker und präsenter Charakter! Auch die bösen Kreaturen sind sehr toll dargestellt, ich hatte ein sehr detailliertes Bild von den Monstern und bekam glatt eine Gänsehaut. Die Spannung ist extrem, sodass ich das Buch innerhalb von zwei Tagen durchgelesen habe! Ich konnte einfach nicht mehr aufhören! Es gab aber nicht nur spannende Momente, sondern auch traurige :-( Ich bin jetzt noch ganz durch den Wind*schnief* Überwogen hat allerdings die Spannung, was ich sehr begrüße :-)

Was ich auch sehr schön fande, waren die Besonderheiten, die diese Buch aufzuweisen hat. Über dem 1.Kapitel ist ein Pixel zu sehen, der sich dann mit jedem neuen Kapitel zu einem Bild erweitert, toll!




Das ist aber noch längst nicht alles! Man kann mit diesem Buch ein Spiel spielen! Ich stell mir grade eure Gesichter vor...Hääääääääääh?:-) So habe ich auch erstmal geguckt. Als ich dann die Beschreibung mehrfach durchgelesen habe, konnte ich es immer noch nicht fassen! Das ist ja sooooooo toll! Man kann tatsächlich mit dem Buch spielen und zwar so:

Klickt einfach auf das Bild und öffnet es in einem neuen Tab, falls ihr es genauer sehen wollt ;-)
Ich kann es leider nicht testen, da ich zur Zeit keine Webcam habe, Sorry!

Eine kleine Information am Rande

Das Ganze soll eine Trilogie werden, Juhu! Von mir aus könnte James Dashner noch zehntausend Teile schreiben :-)

Fazit

Als ob es nicht schon reicht, einen absolut gelungenen und fesselnden Roman zu lesen, nein, da wird man auch noch mit Besonderheiten überhäuft! :-) Ein absolutes Highlight, das spannender nicht hätte sein können! Ich warte sehnsüchtig auf den 2.Teil!




Samstag, 23. April 2011

Der Grabschänder von Carol Grayson

Titel: Der Grabschänder
Preis: 9,95 Euro
Verlag: AAVAA
Mini-Buch: 473 Seiten
Taschenbuch: 289 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783862544554
ISBN-13: 978-3862544554


Kurzbeschreibung

Nathan Lynch, Professor der Archäologie an einer New Yorker Universität, ist im Besitz eines geheimnisvollen Amuletts und kommt dadurch einer Verschwörung der Vampire auf die Spur. Diese werden angeführt von Count Simon Ariel Langsley und seinem Sohn Damian. Sie manipulieren die Menschheit bereits seit Jahrhunderten und wollen die gefallenen Engel auf ihre Erweckung vorbereiten, um so den Himmel zurück zu erobern.

Gemeinsam mit der Kunsthistorikerin Aurelia Gravenport macht sich Lynch auf die Suche nach der einzigen Waffe, die das Gelingen dieses Plans noch verhindert kann: Das Schwert des Heiligen Michael.

Mein Senf dazu

 Ich lese gerne Vampirgeschichten und ich lese gerne Verschwörungsromane zum Thema Religion. Dieser Roman ist eine Mischung aus Beidem und ich liebe es! Wieder ein toller Roman von Carola Kickers alias Carol Grayson! Ich konnte die Rezension nicht sofort nach Beenden des Romans verfassen, da ich alles erstmal "sacken" lassen musste. Es ist auf jeden Fall eins der wenigen Bücher, wo ich auch nach dem Lesen intensiv über die Handlungen nachgedacht habe.

Die Geschichte ist sehr abenteuerlich und wo das Abenteuer lauert, ist die Spannung nicht weit :-)
Man begibt sich quasi selber auf die Suche nach den Vampiren und nach dem Schatz! Sehr raffiniert und gut geschrieben! Auch das Zwischenmenschliche kommt nicht zu kurz, man bangt und fühlt mit den Protagonisten und das rund um die Uhr! Die böse Seite, in Form von Damian, war irgendwie, trotz großer Boshaftigkeit, sehr sympathisch und irgendwie auch mitleiderregend. Die Geschichte hatte auch eine gute Sichtweise auf den religösen Aspekt der Handlung. "Das Schwert des Heiligen Michael", welcher "Normalo" kann damit schon was anfangen? :-) Keine Sorge, alles wird sehr gut erklärt und beschrieben, sodass man alles Bestens versteht und auch sehr interessant findet. Es gab so einige Überraschungen, die mich ganz schön vom Hocker gerissen haben :-) Und jede Menge Spannung, die mich auf dem Hocker festgenagelt hat und jetzt stellt euch das mal bildlich vor :-) Am schlimmsten war das Ende, denn da stand ( gaaaaaaanz unschuldig ) :

ENDE?

Wie gemein! :-) Das Buch ist nicht nur vom Inhalt her besonders, denn neben dem herkömmlichen Taschenbuch-Format ist die Geschichte auch als Mini-Buch erhältlich. Ich habe dieses Mini-Format ohne Probleme gelesen, es war sogar viel angenehmer! Und Vorteil Nummer 2: Es passt perfekt in die Handtasche! :-)

Fazit

Wer " Da Vinci Code " mochte, wird dieses Buch lieben! Ich bin begeistert und hoffe, dass es noch einen 2. Teil geben wird! Denn dieses Ende mit Fragezeichen kann nach so einer Geschichte nicht einfach stehen bleiben ;-)


Ich bedanke mich recht herzlich bei Carola Kickers für das Rezensionsexemplar!

Freitag, 22. April 2011

Gewinnspiel bei Carola Kickers

Carola veranstaltet wieder ein tolles Gewinnspiel!
Zu gewinnen gibt es Ihren neuen Katzen-Krimi!


Ist das Cover nicht total süüüüß? Ich liebe dieses Cover!
Was Ihr dafür tun müsst, könnt ihr bei CAROLA nachklicken!
Das Gewinnspiel läuft noch bis zum 15.05.2011!

Ich wünsche euch viel Glück!

Liebe Grüße, Debbie

Freitags-Füller #2

1. Auf meiner To Do Liste steht Lesen, Lesen, Lesen :-) .
2. Ostern ist mir eigentlich immer egal gewesen, aber jetzt, wo mein Hündchen bei mir ist, lasse ich Ihn nach Leckerlies im Garten suchen...hihi.
3. Unbedingt zu Ostern gehört für mich natürlich buntbemalte Eier
4. Ich werde bei dem schönen Wetter nicht zu Hause sitzen, jedenfalls nicht in der nächsten Zeit.
5. Für mich waren die letzten Wochen eine sehr schöne Zeit, da ich jede Menge Bücherpost hatte  .
6. Ist denn schon wieder Freitag? Wie schnell die Zeit vergeht!
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein schönes Knäckerchen ( Lagerfeuer) im Garten , morgen habe ich noch nichts geplant und Sonntag möchte ich einfach mal ausspannen !


Den neuen Freitagsfüller findet Ihr HIER!

Donnerstag, 21. April 2011

Deadline 24 von Annette John

Autor: Annette John
Titel: Deadline 24
Preis: 16,95 Euro
Gebunden: 374 Seiten
Verlag: BELTZ
ISBN-10: 9783407810816
ISBN-13: 978-3407810816


Inhalt

Seltsame Kreaturen bevölkern die Erde. Die Welt liegt in Trümmern, die Menschen sind zur Beute geworden. Was ist hier geschehen? Ein mutiges Mädchen kommt einer unglaublichen Wahrheit auf die Spur.

Das Leben der jungen Sally gleicht dem einer Gefangenen: Weil mörderische Hybride das Land unsicher machen, darf sie die Kuppelfarm ihrer Familie niemals verlassen. Eines Tages hat Sallys Bruder Paul genug von der Enge dieses Daseins und haut ab. Aber Sally braucht ihren Bruder! Kurz entschlossen bricht auch sie auf ins gefährliche Land. Doch was als Suche nach Paul beginnt, entwickelt sich bald zu einem aberwitzigen Trip in die Abgründe der Welt: Geleitet und geschützt von Visionen eines mysteriösen Windmanns kommt Sally einem unfassbaren Geheimnis auf die Spur...

 Mein Senf dazu

Auf den ersten Blick hört sich das Ganze wie ein typischer Endzeit-Roman an, doch eigentlich ist die Geschichte was ganz Anderes. Es war schön, mal über ein Thema zu lesen, was man noch nicht tausendmal gelesen hat. Dieses Abenteuer ist was ganz neues, das war sehr erfrischend! Das Genre beinhaltet aber nicht nur Abenteuer, ich würde dem Roman noch eine Prise Action, Mystic und Science Fiction zuschreiben.
Die Charaktere und die Kulisse sind sehr gut und realistisch dargestellt, sodass man sich überhaupt kein Köpfchen zu machen braucht, wer hier eigentlich wer ist. Jeder hat eine ganz bestimmte Rolle und man erkennt an den kleinsten Zeichen, um wen es in einer Szene geht.
Dieser Roman ist eigentlich für Jugendliche gedacht, aber ich habe mich beim Lesen sehr wohl gefühlt, alles verstanden und war gefesselt. Warum also nicht auch als Erwachsener mal zugreifen? :-)
Schon nach den ersten Seiten will man immer mehr lesen und wissen, wie es weiter geht! Der Schreibstil von Annette John ist sehr flüssig, man hatte das Gefühl, eine richtige Plaudertasche vor sich zu haben! :-)
Die Spannung hat mich einfach mitgerissen! Die ganzen merkwürdigen Wesen, die im Roman eine große Rolle spielen, haben mich sehr fasziniert! Ich würde mich seeeeehr über eine Verfilmung freuen, denn dieses Buch bringt jede Voraussetzung dafür mit! Jetzt zu dem Cover: Muss ich da noch was sagen? :-) Dieses Blau und Gelb sieht echt super aus....ich habe erst gedacht, dass diese Struktur auf dem Cover Bienenwaben darstellt...hihi, aber jetzt wo ich das Buch gelesen habe, glaube ich zu wissen, was das ist. Wenn Ihr wissen wollt, was das ist und warum ich so begeistert bin, dann lest das Buch doch einfach! ;-) 

Fazit

Ich bin echt froh, dass ich dieses Buch gelesen habe, es war wirklich ein Erlebnis und wirft so manche philosophische Frage auf! Das Abenteuer hat mich angesteckt und ich würde am liebsten hinaus in die Welt gehen und irgendwas verrücktes machen :-)


Ich bedanke mich recht herzlich beim Beltz Verlag für das Rezensionsexemplar!

Montag, 18. April 2011

Schuldig von Jodi Picoult

Autor: Jodi Picoult
Titel: Schuldig
Preis: 19,95 Euro
Gebunden: 416 Seiten
Verlag: PIPER
ISBN-10: 9783492050302
ISBN-13: 978-3492050302


Inhalt

Die Liebe eines jungen Mannes, die in Gewalt umschlägt – Weltbestsellerautorin Jodi Picoult erzählt die dramatische Geschichte eines jungen Mädchens, dessen Vater eine schwere Entscheidung zu treffen hat …

Die 14-jährige Trixi ist Daniels Augenstern. Er liebt seine Tochter mehr als sich selbst. Der freiberufliche Comiczeichner schafft für Trixi eine Welt voller Heldengeschichten, während seine Frau Laura an der Universität Karriere macht. Wie brüchig aber das Glück der Familie ist, wird ihm nur allzu bald klar: Trixi kommt eines Abends vollkommen aufgelöst nach Hause. Die unschuldige Liebe ihres Freundes Jason hat sich in rohe Gewalt verwandelt. Wenig später stirbt der Junge unter mysteriösen Umständen, Trixi flieht vor den Konsequenzen der Ereignisse nach Alaska. An einen Ort, der ihrem Vater sehr vertraut ist. Endlich muss er sich seiner  Vergangenheit stellen und macht seiner Frau ein erschütterndes Geständnis … 

Mein Senf dazu

Das ist das Erste Buch von Jodi Picoult, was ich gelesen habe und es wird bestimmt nicht das Letzte sein. Da die Kurzbeschreibung des Buches sehr in Richtung Drama geht, war ich doch sehr überrascht, wie viel Spannung in dieser Geschichte steckt! Jodi Picoult wirft meisterhaft Fragen auf, die dem Leser keine Ruhe lassen, sodass man immer weiter lesen MUSS!

Als ich in der Mitte vom Buch angekommen war, dachte ich, was soll da jetzt noch kommen? Das Rätsel ist doch entschlüsselt! Haha, nichts da mit entschlüsselt :-) 
Es tun sich viele neue Theorien auf und der Leser tappt weiterhin im Dunkeln. Und als ob das nicht schon Spannung genug wäre, stirbt Jason unter mysteriösen Umständen. Wieder kommen neue Fragen auf, obwohl das Erste Rätsel noch nicht mal gelöst worden ist. Und so steigert sich die Spannung bis zum Schluss! Und obwohl sich der ganze Roman intensiv mit den Rätseln beschäftigt, nimmt das Ende eine überraschende Wendung, mit der ich nie im Leben gerechnet hätte! 
Was ich auch sehr schön fand, waren die Comic-Abschnitte in dem Buch!
Der wahre Künstler ist Dustin Weaver, im Roman jedoch sind es Daniels Werke ( Der Vater von Trixie ).
Ich finde es toll, wenn ein Buch was Besonderes hat und das ist noch längst nicht alles! In den Zeichnungen verstecken sich Buchstaben, die sich zu einem Zitat zusammen fügen lassen. Wow! Sehr tolle Idee!

Fazit

Der Roman steckt voller Überraschungen! Jodi Picoult versteht es, den Leser in Ihren Bann zu ziehen! Einfach grandios! Ein Buch, das mehr bietet, als es verspricht!

Ich bedanke mich recht herzlich beim Piper Verlag für das Rezensionsexemplar!

Sonntag, 17. April 2011

LenaBo´s Gewinnspiel - Das Finale

Lena startet ihre vierte und zugleich letzte Gewinnspielrunde!
Und auch diesmal gibts wieder was Tolles zu gewinnen!



Was Ihr dafür tun müsst, könnt ihr bei
nachklicken!

Läuft bis zum
29.04.2011 um 24.00 Uhr!
 
 Ich wünsche euch viel Glück!
Liebe Grüße, Debbie

Samstag, 16. April 2011

Gewinnspiele bei Carola Kickers

Die liebe Carola veranstaltet grade 2 supertolle Gewinnspiele!!!!

Gewinnspiel 1:

Läuft noch bis zum 20.04.2011

Gewinnspiel 2:

Läuft noch bis zum 30.04.2011

Naaaa? Das ist doch mal was, oder? :-)
Was Ihr dafür tun müsst könnt Ihr bei Carola nachklicken ;-)

Ich wünsche euch viel Glück!!!

Liebe Grüße, Debbie

Freitag, 15. April 2011

Das Aussterben der kleinen Buchhandlungen

Ich muss einfach darüber schreiben, weil es mich so traurig macht. In meiner Stadt Gotha gibt es einen kleinen Buchladen, der jetzt leider schließen muss, weil die Konkurrenz zu groß ist. Und das ist nicht nur hier so, überall schließen die kleinen Läden und uns bleiben nur noch die großen Filialen. Die kleinen Läden haben so eine schöne Atmosphäre und so einen guten Service, aber in der Zeit des Internets und der riesigen Filialen geht das leider unter. Natürlich ist mir klar, dass die Zeit nicht stehen bleibt, aber ich bin ein Mensch, der sich gerne in Ruhe die Bücher anschaut, aber in großen Filialen ist immer hektischer Betrieb, grelles und ungemütliches Licht und manchmal überhaupt kein Service zu erwarten. Ist das nicht schade? Heute war ich zum letzten Mal in meinem Buchladen.

(Foto: Wieland Fischer )

"Die Buchhandlung Carl Glaeser schließt endgültig. Inhaber Ralf Schmidt-Garbe gibt auf: Ich ziehe die Reißleine. Am 1. April beginnt der Ausverkauf, Mitte April wird geräumt. Dann ist die älteste Buchhandlung Thüringens Geschichte: 1690 gegründet und 2011 geschlossen"
(Quelle: Thüringer Allgemeine)

Die leeren Bücherregale, der 50%-reduziert-Aufkleber an der Fensterscheibe, diese Stille, die sonst so angenehm war, machte einen verlassenen, verlorenen und traurigen Eindruck. Vielleicht findet Ihr das albern, dass ich deswegen traurig bin, aber das Aussterben der kleinen Buchhandlungen ist noch nicht zu Ende. Deswegen bitte ich Euch, die Ihr gerne ein Buch zur Hand nehmt, schaut doch öfters mal in die kleinen Läden, denn dort ist schon so mancher Schatz zu Tage gekommen, den Ihr vielleicht im Internet oder in den großen Filialen nicht gefunden hättet.

Ich wünsche den ehem. Inhabern viel Glück für die Zukunft und hoffe, dass sie Ihren Weg finden werden.

Donnerstag, 14. April 2011

Seelenfänger - Gewinnspiel

Jessis Blog wird 1 Jahr alt und um das gebührend zu feiern, veranstaltet sie ein tolles Gewinnspiel!
Und das gibt es zu gewinnen:





Super, oder? :-) Was ihr dafür tun müsst, könnt ihr bei JESSI nachklicken. Ich wünsche Jessi alles Gute zum Geburtstag und euch wünsche ich viel Glück! ;-)

Einsendeschluss ist der 6. Mai 2011!!!

Liebe Grüße, Debbie ;-)

Montag, 11. April 2011

Interview mit der Autorin Carola Kickers

Carola Kickers alias Carol Grayson

wurde 1960 in Deutschland geboren, wuchs aber zweisprachig auf. Sie entstammt väterlicherseits einer Künstlerfamilie, die seit Generationen im Bereich der Musik, Schriftstellerei sowie Schauspielerei tätig war.
Carol Grayson selbst lebt heute am Niederrhein und ist seit frühester Jugend dem Schreiben verbunden. 1996 veröffentlichte der Chr.-Falk Verlag ein erstes Kinderbuch von ihr. Seit 2007 widmet sie sich hauptsächlich dem Fantasy- und Mystery-Genre. Aber auch der ein oder andere Krimi und weitere Kindergeschichten fließen aus ihrer Feder. Unter ihrem Geburtsnamen Kickers wurden zahlreiche Kurzgeschichten, Novellen und Hörbücher veröffentlicht, bevor sie sich 2010 entschloss, unter einem Pseudonym zu schreiben.

Hallo Carola, wie oben schon erwähnt, widmest Du Dich seit 2007 größtenteils dem Fantasy-Genre. Warum ausgerechnet „Fantasy“? Liest Du dieses Genre auch gern privat?

Ich denke, Fantasy ist eines der vielseitigsten Genres überhaupt. Hier kann man – ähnlich wie beim Science Fiction – eigene Welten und Kreaturen erschaffen. Privat bin ich ebenfalls ein Fan der Dark Fantasy, deshalb habe ich auch immer gerne bei Anthologien mitgemacht, die dieses Genre beinhaltet haben. Aber ich mag auch gute Thriller und Krimis. Kurz gesagt: bei mir muss es immer spannend zugehen :-)

Wann hast Du angefangen zu schreiben, gab es einen bestimmten Knackpunkt? Was hat Dich dazu bewegt?

Schreiben war immer eines meiner Hobbys, nur habe ich bis 1996 nichts veröffentlicht. Dann habe ich zunächst für Kinder geschrieben. So entstanden kleine Märchen und Kurzgeschichten. Schließlich folgten Krimis und dann tauchte der erste Vampir Jason Dawn auf. Seitdem haben sich bei mir ganze Themenwelten entwickelt. Aber in diesen Hype bin ich völlig unbeabsichtigt hineingerutscht.

Was ist Deine Inspiration, bzw. wo nimmst Du Deine Ideen her?

Ideen tauchen bei mir spontan auf, oder durch einen äußeren „Reiz“, das kann eine spannende Doku im Fernsehen sein oder ein Gespräch mit der Nachbarin. Plötzlich spinnt mein Gehirn dann den Faden weiter und stellt diese „Was wäre wenn“ Frage, aus der sich dann Szenarien für eine Story entwickeln.

Hast Du manchmal Schreibblockaden und wenn ja, was machst Du dagegen?      

Ja, die gibt es auch bei mir. Vor allem, wenn meine lieben Nachbarn in einen Renovierungsrausch verfallen und es hier im Haus überall hämmert und bohrt. Entweder verziehe ich mich dann nach draußen und schreibe auf dem Laptop oder ich lasse eine Story auch mal ein paar Wochen ruhen. Manche Geschichten brauchen das sogar, die reifen wie guter Wein. Zwar nicht von selbst, aber wenn man sie wieder in die Hand nimmt, findet man plötzlich die passenden Wendungen und Fortgänge.  

Wer darf denn Deine Manuskripte als Erster Probelesen?

Meine Beta-Leser sind meist Freundinnen, dann geht es an eine freie Lektorin. Die Meinungen sind oft sehr unterschiedlich und manche Anregung von „außen“ hat schon dazu geführt, dass es mehrere Versionen einer Geschichte gab.

Es gibt Autoren, die ein ganzes Leben lang an einem Roman arbeiten und es gibt Autoren, die mehrere Romane pro Jahr schreiben können. Wie lange brauchst du im Durchschnitt für einen Roman?

Oh, das kommt jetzt ganz darauf an, wie sehr mich eine Geschichte gepackt hat. Es gibt Bücher, die fließen sozusagen aus der Tastatur, andere ziehen sich eher träge, weil der eine oder andere Charakter noch nicht ausgereift ist, oder es einfach zu viele interessante Möglichkeiten gibt, zwischen denen man sich entscheiden muss. Daher kommt wahrscheinlich auch mein Faible für offene Enden :-). Ja, ich weiß, das ist gegenüber den Lesern gemein…. Im Durchschnitt sind es bei mir für ca. 200 Seiten Buch etwa 3-4 Monate.

 Hat man als Autor Einfluss auf die Buchcover-Auswahl?

Da bin ich etwas eigen. Ich habe wunderbare Illustratoren, mit denen ich schon jahrelang arbeite und die meine Ideen sehr gut umsetzen können. Der größte Teil meiner Coverbilder wurde bislang von mir in Auftrag gegeben oder bei Fotografen ausgesucht. Das hat den Vorteil, dass fast alle Bildrechte bei mir liegen.

 Gibt es noch andere Sachen, die Du gerne tust, außer Schreiben?

Ja, Pferde und der Reitsport sind meine große Liebe. Leider habe ich für dieses Hobby derzeit zu wenig Zeit. Aber ich hoffe, dass sich das noch einmal ändern wird. Das vermisse ich wirklich als Ausgleich zur ganzen Computerarbeit.

 Du hast Deinen eigenen Musik-Verlag, wie kam es zu der Gründung und was genau tut so ein Musikverlag?

Ein Musikverlag ist eine Art Treuhänder für die Musikrechte von Urhebern, das heißt Textern und Komponisten. Ich verwalte eine große Anzahl von kompositorischen Rechten meines Großvaters Hardy Kickers und Urgroßvaters Andreas Otto Kickers, um sie vor dem Vergessen zu bewahren. Ich sehe das als kulturelles Erbe an, da es sich um Werke aus den 30ern- bis 50er-Jahren handelt. Früher haben wir auch Künstler im Bereich Pop und Schlager selbst produziert, aber in der heutigen Zeit lohnt sich das nicht mehr.

 Es gibt so einige Kurzgeschichten von Dir, die ausschließlich als Hörbuch erhältlich sind, wird es eventuell einen Sammelband davon geben?

Nein, ich denke nicht. Einige Stories erschienen in der Kurzgeschichtensammlung „Engel in Ketten“ 2008 beim Rosamontis Verlag. Aber die Hörbuchproduktion haben wir dieses Jahr eingestellt, da zu viele Werke in Piratenportalen auftauchten und es macht einfach keinen Sinn, umsonst zu arbeiten und immer nur Geld zu investieren. Wenn man bedenkt, dass man bei einem normalen Internetvertrieb  nur 2 Cent pro Download als Urheber verdient und dann noch von illegalen Filesharern um diese 2 Cent betrogen wird – eher deprimierend, oder? Aber das ist heutzutage die Realität – leider. Da machen diese Leute sich gar keine Gedanken drum.

Dürfen wir uns dieses Jahr noch auf Neuveröffentlichungen freuen?

Jaaa, es gibt Ende April einen ganz süßen Kinder-Katzenkrimi von mir beim P&B Verlag: „Mr. Pattapu und das Geheimnis des alten Hauses“. Der wird auch größere Leser zum Schmunzeln bringen :-). Außerdem erscheint zur gleichen Zeit der 6. Band der Jason Dawn Serie als Ebook beim Club der Sinne.

Ich habe kürzlich Deinen Roman „Die Blut-Loge“ gelesen und möchte Dir hierzu auch noch ein paar Fragen stellen...

Gab es gewisse Zusammenhänge für die Du recherchiert hast, oder ist alles fiktiv?

Recherchen mache ich grundsätzlich über Locations und das wissenschaftlich Machbare, der Rest ist fiktiv. Allerdings weiß ich aus Erfahrung, wie es zum Beispiel in der Entertainmentbranche zugeht oder in der Backstage zwischen Künstlern. Solche Erfahrungswerte fließen auch in ein Buch mit ein.

Du verwendest sehr ungewöhnliche, interessante Namen wie z.B.  Jerome, Ruben oder Belarus. Wie kam es zu diesen Namen?

Auch das sind Namen, die ich zum Beispiel Künstlern „verpassen“ würde. Solche Umbenennungen gab und gibt es häufig in der Musikbranche. Sie müssen natürlich zum Charakter der Person im Buch ebenso passen wie zur Musik, die ein Interpret verkaufen will.

Jerome arbeitet als Travestiekünstler. Wie bist Du darauf gekommen?

Ich habe einige Bekannte aus der queeren Szene und das sind großartige, wenn auch nicht ganz einfache Persönlichkeiten. Und in der Künstlerszene bin ich ja nun seit 30 Jahren sozusagen zuhause. Da liegt es nahe, den einen oder anderen Charakter auch mal in einer Geschichte zu verarbeiten.

Das Ende des Buches führt mich zu der Frage, wird sich die Geschichte noch fortsetzen?

Ursprünglich sollte es eine Trilogie werden und ich habe auch schon einen Plot für eine Fortsetzung begonnen. Dann kamen andere Projekte dazwischen. Aber es ist nicht unmöglich, dass es weitergehen wird!

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, mir ein paar Fragen zu beantworten. Ich wünsche Dir für Deine weiteren Projekte viel Erfolg und Vergnügen.

Ich danke Dir und wünsche allen Deinen Blogbesuchern viel Vergnügen beim Lesen!


 Um meine Rezension zu den jeweiligen Büchern zu lesen, müsst ihr einfach nur auf das passende Buch klicken! :-)


Die Blut-Loge von Carola Kickers


Autor: Carola Kickers
Titel: Die Blut-Loge
Preis: 9,95 Euro
Taschenbuch: 207 Seiten
Verlag: AAVAA
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3862546128
ISBN-13: 978-3862546121


Kurzbeschreibung

Gabriel Stark führt nicht nur einen mächtigen internationalen Konzern, er gehört auch einer uralten Vampirloge, der Sangue Ombra, an. Sein persönliches Ziel liegt darin, nicht nur die Herrschaft über die Menschen zu gewinnen sondern auch die Gilde der Vampire unter seine Kontrolle zu bringen. Dabei sind ihm und seinem Sohn Ruben alle Mittel recht. Sie verführen, betrügen und nutzen die modernen Mittel der Wissenschaft, um sich alles und jeden gefügig zu machen. Als ihre Machenschaften in Berlin Leichen hinterlassen, kommt ihnen die Kripo-Beamtin Evi Fischer auf die Spur. Doch selbst sie verfängt sich in den Netzen der Vampire und wird zu ihrem Werkzeug ...


Mein Senf dazu  

Eine ganz neue Dimension von Vampirismus! Ich habe schon so einige Vampir-Bücher gelesen und meistens vergisst man, dass so ein Vampir immernoch ein Raubtier ist. In diesem Roman geht es aber auch sehr brutal zu und man bekommt einen guten Einblick von der anderen Seite, der bösen Seite. Was mich erstaunt hat, war diese präzise Schilderung des Bösewichts Ruben Stark, der Sohn von Gabriel Stark. Man konnte praktisch in Ruben´s Gedankenwelt eintauchen. Die Ähnlichkeit zu den " Geldhaien " in unserer Welt ist verblüffend. Man könnte meinen, Carola Kickers war Spitzel in einer Mafia und hat genauestens dokumentiert, was sich dort alles abspielt. Die Spannungskurve hält sich bis zum Schluss ganz oben, sei es durch Tragödien, knisternde Erotik, Action oder gemeine Intrigen. Doch jede Geschichte braucht auch Ihre Helden und die taffe Evi Fischer ist nicht die Einzigste, die sich für das Gute einsetzt. Die Geschichte beginnt mit Jerome, der sich sofort in mein Herz gebissen hat :-) Diese Anziehungskraft die Jerome im Roman besitzt ging über die Geschichte hinaus und hat mich prompt in seinen Bann gezogen. Ich war niedergeschlagen, sauer, aufgekratzt, glücklich und gefesselt. Die reinste Achterbahn der Gefühle und das auf 207 Seiten ohne Unterbrechung! Ich liebe alle Charaktere aus diesem Buch, aber Jerome ist was ganz Besonderes! Wer Jerome ist und was er und die Anderen erleben, das müsst ihr schon selber herrausfinden ;-)

Fazit  

Ich hab das Buch verschlungen! Es war sehr spannend und interessant! Aber Achtung, es besteht eine sehr große Suchtgefahr, also lest es übers Wochenende, denn ihr werdet keine Lust haben, zur Arbeit zu gehen ;-) 


Ich bedanke mich recht herzlich bei Carola Kickers für das Rezensionsexemplar!

Ebenfalls bedanke ich mich bei Global Talk für die Vermittlung!










Freitag, 8. April 2011

Freitags-Füller - Mein Erster :-)

1. Ich bin so glücklich, dass es endlich wieder wärmer wird, juhu!
2. Mach ich mir jetzt noch einen Cappuccino oder nicht ?
3. Osterdekoration habe ich leider nicht, dass würde meinen Hund zum Spielen verleiten .
4. Bei Kosmetika ist nicht nur die Farbe wichtig, da kommt es auf die Qualität an.
5. Gerade gestern war ich wieder im Tonstudio und habe richtig Spaß gehabt .
6. Fernsehen ist ganz unwichtig.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein neues Buch " Die Blut-Loge ", morgen habe ich noch nichts geplant und Sonntag möchte ich mit meinem Hundi spazieren gehen !

Den Freitagsfüller bekommt ihr HIER !

Dickicht von Scott Smith

Dickicht
Thriller
Taschenbuch
Preis € (D) 8,95 | € (A) 9,20 | SFR 14,50
ISBN: 978-3-596-17616-8

Klappentext

Mexiko: Sonne, Strand, Meer, Sex und ...Tequila. Nichts anderes haben sich Jeff und Amy, Eric und Stacy für ihren Urlaub erträumt. Die vier Amerikaner faulenzen am Strand von Cancun, als sich ein junger Deutscher zu ihnen gesellt. Dessen Bruder ist einer Archäologin zu einer Ausgrabungsstätte in den Dschungel gefolgt, hat aber seitdem nichts mehr von sich hören lassen. Die Gruppe beschließt spontan, Matthias in den Urwald zu begleiten. Doch dieser Ausflug wird für die jungen Leute ein Weg in die Hölle...

Mein Senf dazu



Samstag, 2. April 2011

Gewinnspiel bei Damaris



Bei " Damaris liest " gibt es was tolles zu gewinnen : 


1. Preis
Der Gewinner darf sich ein Buch von seinem Wunschzettel aussuchen, die Ausführung (gebunden, broschiert, Taschenbuch) ist egal. Klar ist, das wir hier nicht über den 300€ Foto-Bildband reden *grins*. Ein aktueller Romanwunsch von eurer Wunschliste, den ich euch dann besorge und zuschicke.
Außerdem bekommt ihr dazu noch eine, von mir genähte, Büchertasche, sowie eines meiner Lesezeichen.

2. Preis
Der 2. Platz darf sich über eine Büchertasche und ein Lesezeichen freuen.

3. Preis
Für den 3. Platz gibt es eine meiner Büchertaschen.

4.-10. Preis
Alle Gewinner der Plätze 4-10 erhalten eines meiner Lesezeichen.

Naaa, klingt doch super, oder??? 
Teilnahmeschluss ist der 17.04.2011!

Viel Glück, eure Debbie!

Mein 1. Award!!!


Wuhuu! :-) Ich hab meinen ersten Award verliehen bekommen!
Danke Carola, du bist sooooooooo lieb!!!! Danke, für die lieben E-Mails und das du mich so unterstützt!
Carola´s Seite :



Die Bedingungen für diesen Award lauten:

1. Danke der Person, die dir den Award verliehen hat und verlinke sie in deinem Post!
2. Erzähle uns 7 Dinge über dich.
3. Gib den Award an 15 kürzlich entdeckte, neue Blogger weiter.
4. Kontaktiere sie und lass sie wissen, dass sie den Award bekommen haben.



7 Dinge über mich :

1-Ich habe einen Hund namens Lumpi :-)
2-Ich verdiene mir mein Geld als Sängerin.
3-Ich bin mittlerweile wieder brünett.
4-Ich verlege ständig meine Sachen :-)
5-Ich zeichne gerne Portraits.
6-Ich habe keine Ahnung von Technik.
7-Ich bin süchtig nach Cappuccino.

Neue Blogs, die ich erst kürzlich entdeckt habe:


Sind leider keine 15 geworden :-)

Ich freu mich riiiiiiiiiiesig, Danke!!!!

LenaBo´s Gewinnspiel

Lena´s Geburtstagsgewinnspiel geht nun in die 3. Runde! 
Das gibt es zu gewinnen:


Da ich Runde 1 und 2 verschlafen habe, möchte ich Lena hiermit nachträglich gratulieren!



Ein eigener Blog ist diesmal keine Voraussetzung. Hier der Link :


Viel Glück, eure Debbie! :-)

Tines Bücherwelt

Ich möchte euch gerne " Tines Bücherwelt " vorstellen. Einfach so, weil die Seite mir gefällt :-)
Die Rezensionen gefallen mir und es gibt sehr oft was zu gewinnen, was will man mehr?

Ihr könnt ja mal reinschau´n, wenn ihr wollt.


Momentan gibt es sogar wieder was zu gewinnen.




Und jeder kann daran teilnehmen. Das Beste daran ist, dass Ihr wirklich nur dran teilnehmen müsst. Keine Abo - Forderung oder Sonstiges! Das macht sie doch gleich noch sympatischer und deswegen habe ich sie trotzdem abonniert. :-)

Liebe Grüße, eure Debbie!

Freitag, 1. April 2011

Lese - Leuchtturm : Gewinnspiel


Lese-Leuchtturm feiert 100 Leser!!! Herzlichen Glückwunsch! Und das ist noch längst nicht alles! Um das gebührend zu feiern, gibst es 3 tolle Buchpakete zu gewinnen!

Die Aufgabenstellung hat mir sehr gefallen!

Könnt ihr hier nachklicken :


Bis zum 04.04.2011 könnt ihr noch teilnehmen ( auch ohne Blog ). Und ich bin natürlich auch mit dabei!
Hier mein Beitrag :


Ich hoffe, euch gefällt meine kleine Zeichnung :-)

Viel Glück, eure Debbie!