Donnerstag, 19. Januar 2012

Dark Angels' Summer - Blogtour - Teil 2 - Tag 4



Wuhu, der 2te Tag auf meinem Blog mit "Dark Angels' Summer"! :D 
Und insgesamt der 4te Tag dieser Blogtour! :D Heute möchte ich euch das Buch etwas näher vorstellen und euch meine Meinung dazu sagen! ;-)

--------------------------------------

Titel: Dark Angels' Summer - Das Versprechen
Autor: Kristy Spencer und Tabita Lee Spencer
Erschienen: 02.Januar 2012 (D)
Preis: 18,99 Euro (D)
Gebunden: 475 Seiten
Verlag: Arena
ISBN-10: 3401067842
ISBN-13: 978-3401067841
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14-17 Jahre
Durchschnittliche Kundenbewertung auf Amazon: 4 Sterne (3 Rezensionen)



2 Schwestern, die einen Wettlauf gegen das Böse antreten.

Inhaltsangabe aus meiner Sicht

Die Geschwister Indie und Dawna sind 17 Jahre alt. Das ist nur einmal im Jahr so, 33 Tage lang. In dieser Zeit sind sie sich näher als sonst. Sie verstehen selber noch nicht, warum sie in dieser Zeit so eine vertraute, magische und elektrisierende Verbindung haben. 
Zusammen mit ihrer Mutter ziehen sie zurück an den Ort ihrer Kindheit - Whistling Wing - in das Haus, in dem die geliebte Granny einst lebte. Indie und Dawna merken schnell, dass mit Whistling Wing etwas nicht stimmt. Ein mysteriöser Schwarm von schwarzen Vögeln sucht den Ort heim! Als sie verstehen, was in Whistling Wing geschieht, ist es schon fast zu spät! Ein unglaubliches Opfer wird von den beiden Schwestern verlangt, um den Ort und ihre Bewohner zu retten.

Art des Buches

In erster Linie ist es ein Jugenbuch.
Es geht in die Richtung Fantasy, welche Fantasy-Ecke kann ich euch nicht sagen, das solltet ihr lieber selbst herausfinden. Die Liebe spielt eine große Rolle und es geht wieder einmal um die Thematik: "Ich liebe dich, aber ich darf dich nicht lieben." Diesmal mit einem ganz anderen Hintergrund, deswegen hat mich das nicht gestört. Die Geschichte ist mysteriös, spannend, romantisch. Es herrscht eine düstere Stimmung, die zum Ende hin immer mehr zunimmt.

Die Aufmachung

Das Cover finde ich insgesamt sehr schön! 2 Kritikpunkte habe ich aber leider doch: Der Schriftzug erinnert mich stark an Graffiti und passt meiner Meinung nach nicht in das Gesamtbild. Und was ist mit der Hautfarbe von Indie und Dawna passiert? Ja, sie sind in der Geschichte als sehr blass beschrieben (meiner Erinnerung nach eigentlich nur Indie), mich erinnert die Hautfarbe (besonders bei Dawna) aber eher an Untote. 
Die Wildkräuter sehen wunderschön aus, dass die Stängel der Pflanze nicht saftig grün sind, finde ich sehr passend, da ständig das ausgedörrte Gras und die flimmernde Hitze erwähnt wird. Die Federn sind sehr wichtig und ebenfalls hübsch anzusehen.


(für eine größere Ansicht einfach die Bilder anklicken)

Ein rotes Lesebändchen ist auch vorhanden, was bei fast 500 Seiten sehr praktisch ist.
Die Geschichte wird abwechselnd aus Dawnas oder Indies Sicht erzählt (Kapitelweise). Die Abgrenzung fand ich sehr schön. Wenn Dawna erzählt, sind die Seiten mit schwarzen Federn gekennzeichnet. Wenn Indie erzählt, sind es rote Federn. Zusätzlich steht der jeweilige Name über dem Kapitel.

Stil und Aufbau

Der Schreibstil wird einem Jugendbuch gerecht. Nicht zu lange und verwinkelte Sätze, aber auch nicht simpel, sondern bildhaft. Dank Indie wird auch öfters geflucht, was vielleicht den ein oder anderen stören könnte. Mich stört das normalerweise auch, aber in dieser Geschichte hat es mir sogar gefallen. Indie wäre sonst nicht die Indie gewesen, die mich so begeistern konnte. Die Kapitel werden abwechselnd aus Indies und Dawnas Sicht erzählt. Es ist gut gekennzeichnet, wie schon erwähnt. Zudem sind die Kapitel recht kurz, was für Kapitelleser ganz praktisch ist.
Die Geschichte dreht sich am Anfang hauptsächlich um das große Rätsel, was es mit den schwarzen Vögeln auf sich hat. Hinzu kommt noch die Frage: Was "verbindet" Indie und Dawna in diesen 33 Tagen mehr als sonst? Im Laufe der Geschichte passieren noch so einige Sachen, die wirklich merkwürdig und grauenvoll sind und so bilden sich weitere Fragen, die die Spannung steigern. Die Antworten werden stark hinausgezögert, teilweise gibt es sie auch gar nicht, da ja noch weitere Teile folgen.

Charaktere

 Die Mutter der beiden Schwestern ist alleinerziehend, scheinbar überemotional, ernährt sich nur von Rohkost und befindet sich auf einem Esoterik-Trip. Als sie auch noch ihren "Neuen" mit nach Hause bringt - Shantani ist sein Name - wird das Leben für die beiden Schwestern erst richtig abgedreht. Shantani ist nämlich ein so genannter "Meister" und kann Kontakt zu Engeln aufnehmen, was die Eso-Mutti rumhüpfen lässt, wie ein Teenager auf einem "Tokio Hotel - Konzert".

Da die Mutter augenblicklich unfähig ist, sich um ihre Kinder zu sorgen, übernimmt quasi Dawna diese Aufgabe. Sie ist die Vernünftige und versucht ständig alle zufrieden zu stellen und Konflikte zu schlichten.
Sie ist sozusagen der Ruhepol der Familie. Ihre ruhige und zurückhaltende Art ist ein schöner Kontrast zu Indies Charakter, so konnte sich der Leser ein wenig erholen. :-)
Indie hat sich wortwörtlich in mein Herz geschimpft. :-) Der aufbrausende Rotschopf hat mich des Öfteren zum Lachen gebracht! Sie sagt ihre Meinung geradeheraus ohne Rücksicht auf Verluste. Das Gefluche war wirklich sehr amüsant! Eine Kostprobe von Indies Charme:

Mum fühlt sich nach dem Essen immer unglaublich lebendig und erleuchtet. Ich fühle mich von der ganzen Rohkost nur aufgebläht. "Pups-Essen", sage ich, um sie zu ärgern. "Wir brauchen bald drei Klos, weil wir so lange auf dem Klo pupsen müssen."

Die Kapitel aus Indies Sicht waren somit sehr erfrischend und unterhaltsam! :D Ganz klar, sie ist mein Liebling dieser Geschichte!

Mein Senf dazu

Die Antworten auf meine Fragen wurden soweit hinausgezögert, dass es teilweise schon etwas langatmig wurde. Trotz allem war die Geschichte sehr spannend und ich konnte nicht aufhören zu lesen! :-) Die Mutter und der Engelsguru Shantani haben mich ganz schön zur Weißglut gebracht und ich war froh, dass Indie den Beiden ihre Meinung gegeigt hat. Es wäre einfach schrecklich gewesen, wenn ich mich als Leser alleine darüber aufgeregt hätte! :D An manchen Stellen habe ich mich schon sehr gegruselt, besonders wenn die Vögel wieder ins Spiel kamen. Auch die Erfahrung der ersten Liebe wurde sehr schön beschrieben, sodass ich richtig mitfühlen konnte. Ich bin diesmal sogar sehr froh, dass es sich um eine Serie handelt, da ich unbedingt mehr von Indie lesen möchte! :D Leider fand ich das Ende doch zu offen, aber so ist das nun mal bei einer Serie. *seufz*  Da die Geschichte, wie schon erwähnt, etwas langatmig war, gibt es einen Punktabzug. Ansonsten war das Buch sehr unterhaltsam und fesselnd! :D Ich gebe dem Buch 4 von 5 Punkten!

Fazit

"Dark Angels' Summer" ist eine Bereicherung für das Bücherregal! :D Es war spannend, romantisch und mysteriös! Wer nichts gegen ein paar Kraftausdrücke hat, sollte sich das Buch zu Gemüte führen! :D



Infos zu dem Buch

  • Laut *Damaris* und *Bella* wird es wohl ein Vierteiler werden. Der 2te Teil erscheint im Herbst 2012.
  • Zu dem Buch gibt es auch eine wunderschöne Internetseite, dort findet ihr Leseproben und den Buchtrailer: *KLICK*
Die Autorinnen

 Die Schwestern Kristy und Tabita Lee Spencer leben zusammen auf einem abgelegenen Anwesen. Sie können besser schießen als stricken und besser Holz hacken als kochen. Die besten Ideen haben sie, wenn sie gemeinsam am frühen Morgen mit den Pferden unterwegs sind und nur das Hufgeklapper ihre Gedanken unterbricht. Die Geschichte von Dawna und Indie beruht auf einem Traum von Kristy Spencer.

 ----------------------------------------

Ein großer Dank geht an den Arena Verlag! :D So eine Blogtour ist doch wirklich spannend, oder? :D
Ich bin schon wahnsinnig neugierig, was wir morgen zusehen bekommen, denn dann ist

*Bella's Wonderworld*

dran! :D Verpasst es also nicht, schließlich habt ihr die Chance auf eins von 6 Gewinnpaketen, wenn ihr die Beiträge kommentiert! :-)

P.S: Okay, diesmal habe ich das mit dem automatischen Post (wink an MisaKitty^^) nochmal ausprobiert und ich hoffe, dass es diesmal funktioniert! xD Falls nicht....hmmm....dann werdet ihr wohl das hier nicht lesen! xD
*daumendrück*

Nachtrag am 22.Januar um 11:16 Uhr - Typisch, habe zwei Flüchtigkeitsfehler entdeckt! xD "Vortstellen" und "Gewinnspaketen", schon klar! xD *kopfschüttel*

Kommentare:

  1. Haha, süße Rezi :D

    Und wie meinst du das mit dem automatischen Post? :s xD

    AntwortenLöschen
  2. Morning!
    Doch, wir konnten alles lesen :-) Ist pünktlich um 0.00 Uhr online gegangen *gg*

    Ich finde die Aktion mit der Blogtour auch total toll! Hab ich glaub ích schon zig mal irgendwo geschrieben *lach* Man blickt bei den Büchern hinter die Kulissen quasi, wird schön drauf eingestimmt und lernt beim hinterherklicken auch noch andere Blogs eventuell kennen :-)

    Liebe Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
  3. die Rezension von dir macht definitiv Lust auf das Buch =) ich werde es sofort auf meine Wunschliste packen =)

    AntwortenLöschen
  4. Das Cover ist ja wirklich schön, so wenn man es von allen Seiten sieht. Gefällt mir! Bin auf den weiteren Verlauf der Blogtour gespannt.
    Lg Solifera

    AntwortenLöschen
  5. Huhu,
    sehr schön,lach. Scheint doch geklappt zu haben.Gerade im Urlaub ist der automatische Post wirklich sehr nützlich. :)

    Eine sehr schöne und aufschlussreiche Rezension. Ich bin gespannt, was uns auf der Blogtour weiterhin erwarten wird.♥

    vlg misa♥

    AntwortenLöschen
  6. Huhu,
    schöne Rezension, die neugierig auf mehr macht. Auch die Fotos von der Buchaufmachung gefallen mir. Die Idee mit der Feder ist ja auch süß :-)
    Hach, diese Blogtour gefällt mir!

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  7. Danke für die tollen Bilder zur Gestaltung. Ich liebe es ja, wenn ich mir ein Buch mal "komplett" anschauen kann... ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schöne Rezi :D


    Hab dich übrigens getaggt
    http://bbandf.blogspot.com/2012/01/tag-der-etwas-andere-tag.html

    AntwortenLöschen
  9. Hach, die liebe Debbie hat doch wirklich immer interessante Sachen auf ihrem Blog:)Die Buchvorstellung ist klasse! Und die Blogtour-Idee finde ich super! Hoffentlich darf ich auch mal bei so einer Aktion mit machen :)

    AntwortenLöschen
  10. Leider muss ich gestehen, dass ich trotz allem noch nicht zu 100% vom dem Buch ueberzeugt bin :-( Also an sich gefaellt mir die Aufmachung, jedoch die geschiedenen Geister was die Bewertungen angeht, halten mich noch ein wenig zurueck.

    Ich hoffe doch, dass sich das noch aendern wird :-)

    Liebe Grueße

    AntwortenLöschen
  11. Hallo

    Da hast du uns wirklich einen schönen Überblick über das Buch verschafft.
    Schön, dass man auch mal was vom inneren Teil sehen konnte.
    Und obwohl das Buch nicht immer lobend erwähnt wird, bin ich immer noch neugierig. :-)
    Vielen Dank für diesen ausführlichen Beitrag.
    Liebe Grüße
    MacBaylie

    AntwortenLöschen
  12. Hach, ich war schon nach Damaris' Rezension so gespannt auf dieses Buch, aber jetzt bin ich es noch mal doppelt so sehr :D Ich finde die Aufmachung einfach richtig schön - und auch wenn es langatmig ist zwischenzeitlich, wie du sagst, hört es sich trotzdem richtig gut an ;)
    Tolle Rezension!

    AntwortenLöschen
  13. Schön, daß Dir as Buch besser gefallen hat. Ich persönlich fand übrigens den Humor nicht wirklich lustig .. das mit dem Pups-Essen war mir zu kindlich irgendwie. Aber es ist ja schön, daß Geschmäcker so unterschiedlich sind. Echt, Du hast Dich gegruselt bei den Vögeln?? Huch .... hätte ich jetzt nicht gedacht, daß das jemand gruselig finden könnte. Also man sieht, auch Empfindungen sind ganz unterschiedlich :)

    Aber zwei sehr schöne Beiträge von Dir, auch wenn ich leider die Musik hier im Büro nicht hören kann, das muß ich dann zu Hause nachholen.

    AntwortenLöschen
  14. Das habe ich jetzt schon was öfter gehört, dass das Buch etwas langatmig ist und etwas mehr Spannung vetragen könnte.
    Aber so wie es aussieht, bleibt es wohl trotzdem auf meiner Wunschliste, bin doch schon gespannt auf das Buch. ;)
    Das Cover finde ich sehr schön und das Design ohne Schutzumschlag auch. :)

    LG Jessica

    AntwortenLöschen
  15. Das Buch landete ziemlich schnell auf meiner Wunschliste, vor allem da es polarisiert, so viele unterschiedliche Meinungen, entweder Begeisterung oder Enttäuschung, das macht mich doppelt neugierig.

    AntwortenLöschen
  16. Die Rezension macht auf jeden Fall neugierig.

    Ich finde, dass das Buch von der Beschreibung her eher nicht fantastisch ist und bin gespannt wie die fantastischen Elemente in die Geschichte passen.

    Liebe Grüße,
    Melanie

    AntwortenLöschen
  17. Das Buch hört sich ja wirklich klasse an, das wird sofort auf meine Wunschliste gesetzt :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  18. so liebe Debbie, ich habe noch ein Stöckchen für dich http://inwonderlandnyc.blogspot.com/2012/01/stockchen-11-fragen.html :-)

    AntwortenLöschen
  19. Tolle Rezi, jetzt will ich das Buch unbingt lesen!

    AntwortenLöschen
  20. Hallo!

    Wollte mich für die super tollen Autogrammkarten bedanken die ich bei dir gewonnen habe!

    Habe mich wirklich total gefreut! Danke Dir!!!!

    AntwortenLöschen
  21. Wow, da hast du dir ja wieder mächtig Mühe gegeben! Herzlichen Dank für diese ausführliche Rezension. Das klingt alles sehr interessant - wenn ich nur nicht schon so ein Mörder-RUB hätte. *seufz*

    Grüßle von der anderen Debbie :o)

    AntwortenLöschen
  22. Langsam bin ich wirklich neugierig auf dieses Buch ;)
    LG

    AntwortenLöschen
  23. Wow, danke für die tolle Vorstellung des Buches :) ich find das Cover ja so wunderwunderschön!! Ein richtiges Schmuckstück :) Es steht jedenfalls schon ganz weit oben auf meinem Wunschzettel .haben-möcht.

    AntwortenLöschen