Donnerstag, 21. Februar 2013

Starters von Lissa Price

Titel: Starters
Originaltitel: Starters
Autorin: Lissa Price
Erschienen: März 2012 (D)
Preis: 15,99 Euro (D)
Gebunden: 400 Seiten
Verlag: Ivi
ISBN-10: 3492702637
ISBN-13: 978-3492702638
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14-17 Jahre
Durchschnittliche Kundenbewertung auf Amazon: 4,5 Sterne (50 Rezensionen)
Leseprobe: *KLICK*
Hörprobe: *KLICK*



Ein verheerender Krieg hat die Welt völlig auf den Kopf gestellt. Eine durch Sporen verursachte Seuche fegte über den Globus und alle die nicht geimpft waren, starben daran. Damals wurden zuerst die Schwächeren geimpft, die Kinder (Starters) und die Älteren (Enders). 
Für den Rest der Menschheit kam jede Hilfe zu spät, so verlor Callie ihre Eltern... 
Nicht nur Callie, sondern jedes Kind, dessen Eltern nicht reich genug waren, um sich die Impfung rechtzeitig zu beschaffen. 
Durch diese Umstände bekam die Welt eine neue Ordnung. 
Die Kinder (verwahrlost und arm) mussten entweder für die Enders arbeiten, sich verstecken und durchschlagen oder aber, sie wurden in schreckliche Heime gesteckt, in denen sie ebenfalls arbeiten mussten. Die Enders entwickelten sich weiter und konnten locker 150 Jahre und älter werden. Doch eins hatten die Enders nicht: Jugend! 
So entstand "Prime Destination", dieses Institut bietet den Kindern eine Menge Geld und somit einen Weg in die Freiheit, doch die Sache hat einen großen Preis - Ihren Körper. Die Enders übernehmen ihn für eine bestimmte Zeit und der wahre Besitzer hat keine Ahnung, was der "Mieter" des Körpers mit einem anstellt.


Hierbei handelt es sich um ein Jugendbuch in der Sparte Dystopie. In dieser Zukunftsvision klafft ein großes Loch zwischen Arm und Reich. 

Es herrscht Unfrieden und die Firma "Prime Destination" ist ein illegales Unternehmen, dass die Kinder (Starters) ausbeutet, ohne Rücksicht auf Verluste. Es geht ums nackte Überleben und darum, die Machenschaften dieses Unternehmens und der politischen Gesellschaft aufzudecken.

Hier kann sich keiner mehr über das obligatorische Frauengesicht auf Buchcovern beschweren, denn es ist nicht vorhanden! :) 
Ich finde das Cover wirklich wunderschön, es wirkt so modern und geheimnisvoll und hat zugleich eine düstere Aura. Es passt perfekt zu der Geschichte! Auch ohne Umschlag sieht das Buch sehr edel aus. Es glänzt im Blau-Metallic-Look! :)


Typisch für Jugendbücher: Nicht allzu lange Sätze und sehr unkompliziert. 
Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht Callies (Ich-Form). 
Lissa Price schafft es, den Leser ständig bei der Stange zu halten, es gibt keine Ruhephasen! So kompliziert die Geschichte auch scheinen mag, Lissa Price lässt den Leser nicht mit einem dicken Fragezeichen zurück! 
Ich bin begeistert von ihrer Art, wie sie die Welt beschreibt und man förmlich durch Callies Augen Bilder sieht. 

Callie hat einen kühlen Kopf. Auch in den verzwicktesten Situationen denkt sie nach und handelt nicht Hals über Kopf. Sie hat das tolle Talent, sich ihrer Umwelt sehr schnell anzupassen. Was in ihrer Situation wirklich wichtig ist.
Trotz all ihrer Stärken bekommt man auch ihrer kindliche Seite zu Gesicht. Sie vermisst ihre Eltern und wünscht sich nichts sehnlichster, als das sie wieder behütet ist, genau wie ihr kleiner Bruder.
Ihr kleiner Bruder, Tyler, ist Callies größte Sorge. Tyler ist schwer krank und sie können sich die teure Medizin nicht leisten. Sie würde alles für ihren kleinen Bruder tun, auch ihren Körper vermieten.
Doch die Beiden sind nicht allein! Michael ist ihr treuer Begleiter und kümmert sich ebenso um Tyler. Es scheint, als habe er ein Auge auf Callie geworfen. Der Bösewicht dieser Geschichte ist wirklich furchterregend. Lissa Price hat da wirklich einen üblen Kandidaten erschaffen, der auch dem Leser eine Gänsehaut bereitet.

Ich bin wirklich positiv überrascht! Wie verletzlich und zugleich stark Callie sein kann, wie erschreckend diese Welt ist und wie grausam die Ender sind...das Buch hat mich glatt aus den Schuhen gehauen! Ich möchte unbedingt mehr von Lissa Price lesen! Ich möchte unbedingt wissen, wie es weiter geht und das ist doch ein seeeehr gutes Zeichen! :)

Nehmt das Buch zur Hand und lasst euch schockieren, mitfühlen und fesseln! Ich bin begeistert! Eine Dystopie, die sich sehen lassen kann!


  • Die Fortsetzung zu "Starters" erscheint im Mai 2013 unter dem Titel "Enders" bei Ivi
  • Es gibt eine kostenlose Kurzgeschichte zu "Starters": *KLICK*
  • Das "Making Of" zu "Starters":





Interview mit der Autorin: *KLICK*


Kommentare:

  1. Ich liebe das Buch und finds schade, dass der zweite Band erst im Mai erscheint. Aber ich freu mich schon wahnsinnig drauf!

    Tolle Rezi. Tolles Buch. Tolle Geschichte!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ursprünglich sollte er ja letzten Oktober kommen >.< Ich freu mich auch schon wahnsinnig drauf. *-*

      Löschen
  2. Irgendwie deprimierend, dass ich die einzige Bloggerin bin, der es nicht gefiel...:'D

    AntwortenLöschen