Sonntag, 28. Juli 2013

Ich lese was, wie und wann ich will!


Immer wieder beobachte ich, wie einige Blogger (ich nenne hier niemanden) wetteifern, immer der Erste zu sein, der das neue Buch rezensiert. Man muss immer schneller und am meisten rezensieren und nur Neuerscheinungen natürlich, denn sonst liest ja keiner die Rezensionen. Es geht um Google-Aufrufe, Klickzahlen und den Status als Blog......



Öhm, klingt stressig, oder?

Wo bleibt der Spaß? Ich kann mir nicht vorstellen, dass es solche Blogger nicht auch mal "bockt" ein älteres Buch zu lesen, aber dann interessiert das ja die Leser nicht mehr...es müssen ja Neuerscheinungen sein. Und so wird das Rezensionsexemplar schon ein ganzes Jahr vorher beim Verlag angefragt und dann auch sofort das Buchpaket aufgerissen, denn es bleiben nur noch wenige Stunden, bis die ersten Rezensionen kommen und man will schneller sein. DENN NUR DANN ist man der King...

Ich hab mir wahnsinnig lange darüber Gedanken gemacht und hab mich immer wieder gefragt: Warum? Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Mehrheit der Leser sich nur für Neuerscheinungen interessiert. Denn diejenigen, die nicht mit Rezensionsexemplaren bestückt werden - die Leser, werden bestimmt nicht nur Neuerscheinungen kaufen, denn das geht ja auch mächtig an den Geldbeutel. Wenn ich so mein Leseverhalten als "normaler" Leser vor dem Bloggen betrachte, habe ich meistens eher Bücher bestellt die so 1-3 Jahre alt sind und dann auch eher gebraucht. Denn nur weil sie älter sind, ist der Inhalt doch nicht schlechter geworden?
Genauso wundert es mich, dass sich einige Blogger diesen enormen Zeitdruck antun. Ich könnte nicht mit der Stoppuhr in der Hand ein Buch genießen, während mir die Knie schlottern, dass vielleicht schon jemand eine Rezension dazu online gestellt hat.

Ich für meinen Teil habe beschlossen, dass ich das lesen werde, was ich möchte, so langsam oder schnell wie ich es möchte und wenn das dann ein Buch aus den 80ern ist...warum muss das automatisch schlechter sein? Es geht um den Inhalt, nicht um das Erscheinungsdatum.
Ich persönlich werde mir so einen Stress nicht antun. Ich möchte mir den Spaß daran bewahren und ohne Hintergedanken meine Lektüre auswählen. :)

Und jetzt würde mich mal interessieren, wie ihr das so seht? Muss es immer das neuste Buch sein?
Oder seid ihr der Meinung, dass das Wetteifern gut ist? Was haltet ihr von der Thematik?

Ich hab schon mit einigen Bloggern darüber geredet und war erstaunt, wie viele das genauso handhaben, einfach zu lesen, was sie wollen und nicht zu schauen, ob man der erste Rezensent bei dem Buch ist. :)

So, das war mein Wort zum Sonntag...irgendwie....xD Hackt mir nicht den Kopf ab, wenn ich so offen spreche, aber das spukt mir schon eine Weile im Köpfchen rum. :)


Kommentare:

  1. Dein "Wort zum Sonntag" spricht mir irgendwie aus der Seele :D Ich lese fast nie Neuerscheinugen, es sei denn, ich komme an der Bibliothek an sie heran, Rezensionen schreibe ich zu den Büchern, zu denen ich will und nicht zu igendetwas bestimmten.
    Klar ürde ich gern emal Rezensionsexemplare zugeschickt bekommen, aber dafür ist mein Blog einfach zu klein und ich habe zu wenige Leser, aber das macht nichts ^.^ Es geht darum was ich gerne lese und nicht was andere wollen, was ich lese ^-^ Da braucht man sich keinerlei Druck machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mein Blog ist für sowas auch zu klein. Allerdings kann man bei Lovelybooks immer mal bei einer Leserunde aktuelle Bücher gewinnen, auch wenn die Wahrscheinlichkeit nicht immer groß ist. Und dazu muss man nicht einmal einen Blog haben. Das ist ab und an schon mal ganz schöm =^.^=

      Löschen
    2. @Sly Wunyo: Das mit den Lesern liegt vielleicht daran, dass dich keiner über deinen Namen findet. Also ich hab jetzt auf deinen Namen geklickt und wollte deinen Blog besuchen, aber irgendwie komme ich auf eine Google-Seite, wo nichts steht, außer ein Youtube-Kanal und bei diesem Youtubekanal steht auch keine Info, wie dein Blog heißt. :D Und ja, Chaosqueeninaction hat Recht, gibt auch so tolle Möglichkeiten an Bücher zu kommen. :) Wie lange gibt es deinen Blog denn schon? Kann dir "BloggdeinBuch" auch sehr empfehlen. :)

      Löschen
    3. ich hatte mich damals zu früh bei Blog dein Buch angemeldet und sie hatten mich erstmal abgelehnt, weil ich zu wenig Follower hatte usw. Seitdem stehe ich dort aber in der Schwebe und angeblich wird mein Blog dann noch mal geprüft. Keine Ahnung, wann und wie das sein wird, aber darum kann ich mich nicht noch mal dafür anmelden, was ich sehr schade finde!

      Löschen
    4. Oh, das ist ja doof. :( Da würde ich dann aber schon nach einer gewissen Zeit nochmal nachfragen. :/ Ich hatte damals Glück, als ich mich dort angemeldet habe, gab es die Seite grade mal eine Woche oder so, da waren die Kriterien noch nicht so streng. :/ Versteh sowieso nicht, warum das da so streng ausgewählt wird, weil doch eh die Verlage dann nochmal auswählen, also ist es doch egal, welche Blogs dort angemeldet sind. O.o Kann ja sein, dass den Verlagen dadurch echt tolle Blogs entgehen, die sie liebend gerne genommen hätten. :/

      Löschen
    5. ok, ich habe jetzt eine Mail geschrieben. Klar ist mein Blog noch am Wachsen, v.a. da ich erst seit Januar wirklich ernsthaft daran arbeite, aber ich hoffe trotzdem, dass es klappt!

      Löschen
  2. Also, ob ich der erste Rezensent bin, der ein neues Buch rezensiert, ist mir eigentlich ziemlich egal. Ich lese oft auch ältere Bücher, ehrlich gesagt achte ich da gar nicht so sehr darauf. Ich bekomme zwar auf Rezensionsexemplare, die ich dann auch möglichst schnell lesen möchte, allerdings nicht, um die erste zu sein, die ihre Meinung dazu veröffentlicht, sondern um dem Verlag einfach zeitnah meine Rezension zu schicken. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, bei mir ist das mit den RE's auch so, da beeile ich mich natürlich, aber nicht weil ich die Erste sein möchte. :D

      Löschen
  3. Ich lese sehr gerne Neuerscheinungen, aber meistens aus dem Grund, weil es Fortsetzungen sind auf die ich schon EWIG gewartet habe! xD Zwischendurch schiebe ich dann immer mal eine Subleiche ^^
    Was die Zeit angeht - das hängt davon ab, wie ich grad Lust hab xD Manchmal bin ich schnell und manchmal kann es auch Tage dauern, bis ich ein Buch durch habe :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir genauso, Fortsetzungen müssen einfach so schnell wie möglich da sein. xD Oh Gott, erinnere mich nicht an meine Subleichen, haha xD Ich sollte wirklich mal wieder aussortieren und lesen, lesen, lesen. xD Ich bin nicht grade ein ICE, was das lesen angeht. :'D Aber in letzter Zeit hat mich wieder so richtig das Lesefieber gepackt, da bin ich mal wieder ein bisschen schneller :D

      Löschen
  4. Hey Debbie
    Ich finde auch, dass man sich nur nach sich selbst und nicht nach anderen Bloggern richten sollte :)
    Ich kaufe zwar auch viele Neuerscheinungen, aber mit dem Lesen komme ich nicht so wirklich hinterher :D Ich bin ein seeeehr langsamer Leser und lasse mich da jetzt auch nicht wirklich stressen ^^ Lesen ist schließlich immer noch ein Hobby und ich such mir immer das Buch aus, auf das ich gerade wirklich Bock drauf habe :) Ich glaube aber auch, dass viele einfach diesem Hypes dadurch entkommen wollen. Dadurch, dass es eben fast keine Rezensionen zu diesem Buch gibt, kann man ganz erwartungenfrei daran herangehen. Ich merke z.B. in letzter Zeit, dass ich für die Bücher, die einen großen Hype bekommen, immer größere Erwartungen entwickle und ergo auch oft enttäuscht werde. Das passiert bei ganz frischen Neuerscheinungen eher seltener :)
    Übrigens verstehe ich es auch nicht wirklich, warum man anscheinend mehr Klicks auf eine Rezension zu einer Neuerscheinung bekommt, als zu älteren Büchern ^^ Ich lese z.B. auch nur die Rezensionen zu Büchern, die ich entweder schon gelesen oder noch auf dem SuB habe :D
    Liebe Grüße
    Haykuhi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, das kenne ich, mit dem "Hinterherkommen"! :D Ich hab auch so meine Schwierigkeiten, meinen SuB abzubauen. xD Und langsam bin ich auch xD Das man den Hypes entkommen möchte, ist echt ein super Denkansatz. :) Kann mir vorstellen, dass das vielen so geht. :D Und ja, ich lese auch eher Rezensionen zu älteren Büchern. :D

      Löschen
  5. Ich stimme dir da zu. Aber was ich auch häufig beobachte, ist, dass eben viele Neuerscheinungen von vielen aktuell gelesen werden und es daher viele Kommentare zur Rezension gibt. Zu "älteren" Büchern gibt es meist keine Kommentare, was ich sehr schade finde.
    Es gibt wirklich sehr viele Bücher, die die meisten Blogger schon gelesen und rezensiert haben, aber die gehen mir momentan zu sehr an den Geldbeutel, weshalb ich lieber auf "ältere" Bücher umsteige oder darauf warte, bis die Neuerscheinungen als Taschenbuch rauskommen oder diese auf Englisch kaufe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn der liebe Geldbeutel nicht wäre :D Dann würde ich wahrscheinlich ein Haus nur für Bücher besitzen xD

      Löschen
  6. Hallöchen,

    du sprichst mir sowas von aus der Seele. Ich bin noch nicht so lange im Bloggerland dabei, aber auch mir ist das schon aufgefallen und im ersten Moment wusste ich gar nicht was ich davon halten soll...Ich kaufe mir eher selten Neuerscheinungen und wenn dann nur wenn mich, bei einem Mehrteiler, das erste Buch überzeugt hat. Zum Beispiel bei der Arkadian Reihe von Kai Meyer! Das habe ich mir Buch 2 direkt am Erscheinungstag gekauft, weil ich es nicht erwarten konnte wie die Geschichte weitergeht.

    Ich bin ganz deiner Meinung das Lesen Spaß machen soll und nicht der Stress Oberhand nimmt! Die Entwicklung das sich um den Rang der ersten veröffentlichen Rezension förmlich geprügelt wird finde ich schade.

    Ich persönlich habe lange überlegt mich diesem Wahnsinn anzuschließen, habe mich dagegen entschieden :) und es geht mir gut damit. Ich freue mich wenn jemand an mich herantritt und fragt ob ich eine Rezi schreiben könnte, aber dieser Druck der mittlerweile hinter den Rezis steht gefällt mir nicht. Ich lese und blogge aus "Spaß an der Freud" und lese gerne ältere Erscheinungen, egal von welchem Jahr!

    Ich bin sehr froh das das noch andere so sehen!

    LG Alexa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, diese Entwicklung ist wirklich schade. :/ Es ist und sollte immer alles ein Hobby bleiben und Spaß machen. :) Ich bin auch sehr froh, dass es so viele genauso sehen :)

      Löschen
  7. Hallo Debbie,

    diesen Stress tu ich mir auch nicht an aber ab und zu lese ich auch gerne Neuerscheinungen, vor allem von bestimmten Autoren oder eben Reihenfortsetzungen. Allerdings gehöre ich nicht zu den Schnell-Lesern und ich fange auch nur ganz selten mal ein Buch sofort an, wenn es angekommen ist. Ich finde es eher beängstigend, wenn man sich selbst den Druck auferlegt, immer extrem aktuell und super schnell zu sein. Ich finde, jeder sollte da seinen eigenen Vorlieben folgen und das lesen, worauf er Lust hat. Wenn es manchen Spaß macht, immer der/die Erste zu sein, ist das ok - mir wäre das viel zu anstrengend. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, "anstrengend" ist das richtige Wort. xD Ich habe da auch absolut keine Lust drauf, es ist ja auch ein Hobby :D

      Löschen
  8. Hi Debbie,

    ich persönlich richte mich da auch nicht nach anderen Bloggern. Klar, wenn ich ein Buch vom Verlag bekomme, bemühe ich mich natürlich, möglichst zeitnah darüber zu berichten. Aber ob ich nun die Erste bin, die es rezensiert, ist mir ehrlich gesagt schnuppe.

    Ich lese viele Bücher meist eh schon auf Englisch und habs dann sowieso vor dem deutschen Erscheinen und den ersten Rezensenten besprochen, ätsch :-P

    Aber Spaß beiseite. Ich hab soooo viele schöne Bücher hier, die keine Neuerscheinungen mehr sind. Lesen und rezensieren werde ich sie natürlich trotzdem noch. Wenn die Rezi dann keine Sau interessiert, naja, dann halt nicht. Ich aber habe wenigstens ein schönes Buch gelesen und mich bemüht, es weiter zu verbreiten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HA! Jetzt muss ich ganz schnell mein Englisch verbessern, damit ich vor dir fertig bin xD *Spaß* Ja, ich finde es toll, wenn ich ältere Bücher/Perlen entdecke :) Und mag es auch, solche zu verbreiten :D

      Löschen
  9. Oh Gott das würde ich Zeitlich einfach schon mal null schaffen ^^"
    Ich lese ja allgemein selten gerade aktuelle Sachen .-.
    Und Reziexemplare habe ich bisher auch erst 3 Stück gehabt
    Aber du hast vollkommen Recht.
    Man macht sich selber nur unnütz Stress, den es gar nicht braucht.
    Jeder sollte das lesen was ihm wirklich gefällt und was man lesen möchte,
    sonst hat man zwar hochaktuelle Rezensionen und Beiträge, aber irgendwann keine Lust mehr überhaupt zu lesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir würde es da auch an der Zeit mangeln :D Ich lese schon gerne auch aktuelles, aber nicht weil es aktuell ist, sondern weil es mich interessiert und anspricht :D
      Was aber genauso auch ältere Bücher tun :D

      Löschen
  10. OK. Ich gestehe ich will die Erste sein. Nicht mit meiner Rezension, dafür lesen ich sowieso zu viele Bücher auf einmal und zu langsam sowieso. Aber ein Buch auf das ich mich gefreut habe, schon am Erscheinungstag in den Händen zu halten, das ist .... "hachhhh" Da geht mir mein Suchtherz auf.
    Allerdings kann ich mir das nur bei einer begrenzten Anzahl an Büchern pro Monat erlauben, gerade in der heutigen Zeit, in der plötzlich wieder alles als Hardcover erscheinen muss. Da landet dann erstmal ein Großteil der Bücher auf der Wunschliste, diese wird dann mit Gewinnspielen und regelmäßig mit den Tauschlisten gegengecheckt. Um dann meist einige Monate später über die Gebauchtbörse bei AMAZON oder Mängelexemplarverkäufen bei diversen Händlern abgearbeitet zu werden. Erst diesen Monat konnte ich mir "Die Einzige" von Jessica Khoury für 10,- € inkl. Versand anstatt für 18,- € einverleiben. Das ganze angeblicht gebraucht bei AMAZON, allerdings war das gelieferte Buch sogar noch Original eingeschweißt - also Schnäppchen. Wann ich jetzt allerdings dazu komme es zu lesen? Keine Ahnung. Aber es beruhigt mich schon, es erst einmal auf meinem SuB zu wissen. Auch wenn meine heutige Rezension sehr aktuell war (das Buch ist erst vor 3 Tagen erschienen) so sind die 3-4 davon bereits 2000 erschienen. Ich habe gerade mit den Rezensionen älterer Bücher gute Erfahrung gemacht. Viele freuen sich, wenn man sie mal wieder an frühere Werke erinnert. Entweder weil sie diese noch nicht kannten oder selbst schon länger damit liebäugeln und nicht wissen ob es sich lohnt oder sie etwas für sie wären.

    Den Rezensionsstreß sollten sich andere machen, die es für sich als nötig erachten. Meine Prioritäten liegen wo anders und wenn ich deshalb dann weniger Klicks oder vielleicht auch weniger regelmäßige Leser habe, kann ich es verschmerzen. In erster Linie schreibe ich meinen Blog für mich und falls mein Gekritzel auch anderen gefällt, dann ist es ein sehr schönes Zubrot, aber keine Notwendigkeit für mich.

    Diese schnellen Rezi wie heute werden auch in Zukunft nicht häufiger sein, da es nur wenige Bücher gibt, die ich sofort lesen muss. Ich muss nur möglichst alle sofort (oder zumindest so schnell wie möglich) haben :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich verstehen! :D Also Bücher, die man unbedingt sofort haben will, da kann ich auch nicht anders. :D Wir sind und bleiben halt Suchtis, haha. :D Bei mir parken leider auch die meisten Bücher auf der Wunschliste. :D

      Löschen
  11. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  12. Es gibt viele "Wettbewerbe", denen man sich als Blogger "anschließen" könnte - es könnte auch darum gehen, die meisten Bücher zu lesen, die meisten Rezensionen zu schreiben, die meisten Autoren zu kennen, die meisten Klicks zu haben, den höchsten SuB zu stapeln.. ich glaube, Ihr könnt diese Liste noch weiter fortführen.
    Man braucht schon ein wenig Selbstbewusstsein um sich da rauszuhalten ;)
    Ich lese was ich will (Neues und Altes, Bekanntes und Unbekanntes), wann ich es will (außer es ist ein Rezensionsexemplar, wo ich dem Autoren oder dem Verlag zeitnah meine Rezension versprochen habe) und wie viel ich will (es gibt Monate, da lese ich nur drei Bücher)

    Lesen macht Spaß :D

    Liebe Grüße
    Christiane

    P.S. Besuch mich doch mal: http://chrisbuchwurm.blogspot.de/

    28. Juli 2013 18:33

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, es gibt wirklich wahnsinnig viele Wettbewerbe :D Ich halte mich da raus :D Das ist mir zu stressig xD Bei einem Rezensionsexemplar bin ich natürlich auch eher flink :D

      Löschen
  13. Toller Beitrag liebe Debbie :) Also ich persönlich lese aktuelle wie auch ältere Bücher. Bei Folgebänden freue ich mich natürlich wenn sie mir der Verlag zusendet, jedoch steht bei mir der Lesespaß im Vordergrund. Wenn ich nach der Hälfte des Buches spontan keine Lust mehr drauf hab, dann lege ich es auch weg und schnappe mir ein anderes. Ich handhabe es mittlerweile auch so, dass ich sowieso nicht alle Bücher rezensiere, die ich gelesen habe, da mir da auf Dauer der Spaß vergehen würde. Gerne zeige ich in meinem Monatsrückblick kurz wie ich ältere & neuere Bücher fand, weil ich dann kurz & kompakt meine Meinung zu den Büchern äußern kann.

    Lesen soll weiterhin Spaß machen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Dani ♥ ^-^ So sollte es auch sein, dass der Lesespaß im Vordergrund steht. :) Da bin ich absolut deiner Meinung :D

      Löschen
  14. Grüß Dich, Debbie.
    Ich denke, die beobachtete Neigung zur "review before even written" ist eine Schiene, in die man/frau unbedacht schnell gleiten kann. Vielleicht, weil wir in einem Umfeld leben, das Leistung (Konsum) weit vor Liebhaberei (Würdigung) meint stellen zu müssen. Dabei kann einem die Freude an Allem - Bloggen, Rezensieren, Lesen - schnell abhanden kommen.

    Glücklicherweise fröhnen die Bloggerinnen, die ich regelmäßig lese, der Überzeugung, daß die Sache Spaß machen soll. Zwar werden ebenso aktuelle Top-Titel besprochen - aber nichts artet zum Wettstreit aus.
    Im Gegenteil, es sind viele inreressiert an den Meinungen der jeweils anderen.

    Ich beachte auch gern die junge Meinung zu einem Jane Austen-Titel - immerhin wird die Schriftstellerin nach wie vor gelesen! Aktualität ist ein relativer Begriff.

    Yep. Bücher gehören eben einfach nicht in den Durchlauferhitzer... :-)

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Bücher gehören eben einfach nicht in den Durchlauferhitzer... :-)" Den Satz muß ich mir merken. Der passt wie Faust aufs Auge, bei diesem Thema. Super :-)

      Löschen
    2. ...merci für Deine lieben Worte!

      bonté

      Löschen
    3. *grins* Jetzt musste ich auch schmunzeln! :D Toller Satz xD Und ja, irgendwie fehlt dann doch der Genuss :D Umso glücklicher bin ich, das die meisten noch genießen :)))

      Löschen
  15. Oh du weise weise Debbie <3
    Ich finde auch man soll lesen was man will. Zum Beispiel nehme ich Stephen King. Seine Bücher sind kult ob sie nun 1 Jahr oder 20 Jahre alt sind.
    Klar ist der Stil vielleicht etwas anders geworden aber immer noch genial.
    Was mich aber immer *stresst* ist, dass manche dann 3 Bücherin einer woche rezensieren
    Love

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha xD Stephen King ist wirklich Kult :))) Ja, wie schaffen die das? :OOOO

      Löschen
  16. Ich sehe das genauso wie du, das wäre mir viel zu stressig und der Spaß würde mir verloren gehen.
    Ich habe auch einen Blog, aber ich tue mir das auch nicht so an, ich lese worauf ich Lust habe und wenn es dann mal ein ubekanntes oder altes Buch ist..was solls? Vor kurzem habe ich mir z.B. Dracula von Bram Stoker gekauft, das liest vermutlich auch kaum einer momentan, aber mir ist das egal. Wen die Rezension dann dazu interessiert der liest es und wen nicht der eben nicht. Mir ist das nicht sooo wichtig das das nun alle Leser von mir sich anschauen müssen.

    Liebe Grüße
    Frau Wölkchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooooh, "Dracula" mag ich auch noch irgendwann lesen. :3 Das reizt mich schon eine ganze Weile :D

      Löschen
  17. Ich bin auch noch frisch beim Buch-Bloggen dabei.....und habe die Diskussion zu Reziexemplaren schon öfters verfolgt und finde auch das man das lesen sollte worauf man Lust hat und vor allem wann man dies lesen möchte.....
    Ich habe auch schon Reziexemplare bekommen, meist von Indie-Autoren, da probiere ich zwar zeitnah zu lesen aber ich mache mir da auch keinen Stress.....Und nochmal spezieller zu dem Thema....top aktuelle und wie sonst was gehypte Bücher interessieren mich meist so und so erst mal nicht ;) und wenn dann geh ich am Erscheinungstag in die Buchhandlung und freue mich wie ein Kind das ich dieses Buch jetzt lesen kann und entscheide nach dem lesen ob ich etwas zu schreiben möchte oder nicht.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Rezi-Exemplaren mach ich das genauso :) Und rezensieren tue ich auch nicht jedes Buch, dass ich lese. Manchmal fällt einem ja auch gar nichts dazu ein. :D

      Löschen
  18. Ich lese das auf was ich Lust habe. Mal was neues, mal was älteres...oftmals auch Bücher die schon ewig auf meinem SuB sind. Ich habe für mich festgestellt, dass ich viel zu viele ungelesene Bücher habe, die aber echt toll klingen...ich werde daran arbeiten, dass das weniger wird...ich hab keinen Platz mehr für neue Bücher, also ziehen auch erstmal keine mehr ein - hab ich mir zumindest vorgenommen...vllt klappt es ja. Ich mag auch mal wieder viele ältere Bücher lesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi Leseengel :) DAS nehm ich mir auch ständig vor, also keinen Büchern mehr ein neues Zuhause zu geben....bislang bin ich kläglich gescheitert und meine Bücherregal sind zum Anschlag gefüllt und platzen aus allen Nähten....Wenn man nur mehr Zeit zum lesen hätte.... Wenn ich daran denke, früher in den Sommerferien konnte ich locker bis zu 3 Bücher am Tag lesen und heute bin ich schon froh wenn ich 1 Buch in einer Woche fertig bekomme. :)

      Löschen
    2. Oh ja, da geht es mir genauso xD Ich hab noch so viele Schätze auf meinem SuB, aber ich schaffe das alles einfach nicht, weil dazwischen ja auch wieder ganz tolle neue Bücher meinen Weg kreuzen. Da mal ein Schnäppchen und hier mal ein Tauschangebot und - Schwupp - Ist der SuB wieder gewachsen. Furchtbar xD

      Löschen
  19. Ich für meinen Teil halte es auch so wie du ;) ich lese eben das Buch, dass mir gerade spontan gefällt, oder das vielleicht schon seit Ewigkeiten auf dem SuB versauert :D Nur bei Rezensionsexemplaren lese ich es wirklich so schnell wie möglich, denn der Verlag wartet ja auch auf die Rezension, aber dann bin ich meistens noch lang nicht unter den Ersten, weil ich nicht unter Druck lesen will .. Lesen muss Spaß machen (: Vor allem könnte ich mir das auch gar nicht leisten immer die neuesten Bücher zu rezensieren :D Dann kauf ich mir das Buch lieber ein Jahr später oder so und bekomme es manchmal bis zur Hälfte billiger auf ReBuy ^^

    Liebe Grüße
    Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe noch nie Rebuy ausprobiert und das, obwohl alle so davon schwärmen. *schäm* Meistens hab ich auf Amazon oder Ebay gebraucht gekauft. Aber ich werde Rebuy demnächst mal testen. :D

      Löschen
    2. Bei Amazon zahlt man doch pro Buch 3€ Versand oder? Wenn man vielleicht speziell ein Buch sucht, dass es auch schon länger gibt, also dementsprechend günstig ist lohnt es sich bestimmt ;) aber bei mehreren ist man bei ReBuy und/oder Medimops besser dran ;)

      Löschen
    3. Ja, das ist eben der Vorteil an solchen Seiten :D Ich werd das beim nächsten Mal ausprobieren. :))) Weil das mit dem Versand ist bei Amazon schon immer ein Negativpunkt. :D

      Löschen
  20. Ich kaufe Neuerscheinungen in der Regel nur direkt, wenn es Fortsetzungen zu Reihen sind und ich schon ewig drauf warte. Wieso dann noch länger warten? Und wenn ich fertig bin und Lust dazu habe, schreibe ich die Rezension. Wenn ich damit zu den ersten gehöre: Schön. Aber vollkommen egal. :D Ich lese und blogge aus Spaß und schere mich einen Dreck um die Aufrufe :D (Also natürlich will ich, dass Leute lesen was ich schreibe, aber... du weißt schon was ich meine! :D)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Japp, ich weiß, was du meinst :D Und bei Fortsetzungen bin ich auch gleich bei der Buchhandlung, wenn es mich wahnsinnig stark interessiert. Momentan versuche ich mich aber zu zügeln, weil ich noch so viel Ungelesenes hier habe. xD

      Löschen
  21. Das ist mir aber auch schon aufgefallen. Vor allem, da die Bücher immer teurer werden. Als Jugendliche habe ich Bücher zu 90% immer nur als Taschenbuch gekauft, da ich mein Erspartes nicht für überteuerte Hardcover ausgeben wollte. So halte ich es meistens immer noch bzw. findet man ja mittlerweile ziemlich viele gebrauchte Bücher zu einem guten Preis. Dann sind die Bücher aber schon seit einem halben Jährchen auf dem Markt. Seitdem ich unter die Blogger gegangen bin bzw. mich intensiver mit anderen Bloggern beschäftige, ist mir auch ausgefallen, dass meistens nur die allerneusten Bücher rezensiert werden und kaum Perlen vorgestellt werden, egal ob sie nun 3 oder 200 Jahre alt sind. Manche Rezensionen machen mich dann auch wirklich heiß, aber ich kann es mir mit meinem Referandariatsgehalt auch einfach nicht leisten, mit 5 Hardcoverbücher im Monat zu kaufen. Besser wäre, wenn ich mir nur einige Male im Jahr etwas gönne. Und was ich mich auch frage: woher nehmen 16-18 Jährigen heutzutage eigentlich das Geld? (kling das altmodisch?, ich bin auch "erst" 28, aber in dem ALter bin ich für meinen Führerschein jobben gegangen und habe mir 3 mal überlegt, ob ich in einen Buchladen gehe...) Ich finde es ziemlich interessant, dass du diese Frage aufgeworfen hast und erschreckend, wie kommerzialisiert die Bloggergemeinde teilweise ist...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin zwar Mitte 30, aber ich würde mal sagen, wenn ich meinem Kind seinen Computer oder Laptop kaufen kann, dann kann ich wahrscheinlich auch ein Taschengeld zahlen, das andere nur den Kopf schütteln lässt! Oder sie haben eine Bibliothek im Ort, die nicht jeden Cent 20 Mal umdrehen muss, wie meine hier.

      Was das Thema Taschengeld angeht, da habe ich in der Klasse meiner Tochter so ein paar Beispiele. Ich weiß nicht wie notwendig es ist, wenn 12 jährige schon 100 € Plus im monat zur Verfügung haben.

      Löschen
    2. Ich frage mich auch woher das Geld in diesem Alter kommt. xD Ich habe mir in meiner Kindheit jede Woche einen Manga gekauft, 5 Euro hat das dann immer gekostet. Im Monat sind das also 20 Euro und jede zweite Woche bin ich ins Kino gegangen, damals waren das noch 2,50 Eintritt. Das wären also 25 Euro im Monat xD Das fand ich schon viel :'D Aber heutzutage laufen ja schon 7jährige mit dem neusten Iphone rum und gehen jede Woche shoppen, was das Zeugs hält :D Finde ich schrecklich. ^^ Ein 12Jähriger bekommt 100 Euro im Monat? Ich bin schockiert :o Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so toll ist für die Erziehung. Man muss doch lernen mit seinem Geld umzugehen und es einzuteilen. Da man als 12jähriger keine großartigen Ausgaben hat, ist das einfach nur zum Verschleudern....dafür finde ich 100 Euro ganz schön übertrieben. :o Ich frag mich, wo dieser Materialismus noch hinführen wird....immerhin wird alles immer teurer, aber in den Schulen werden die "Ansprüche" immer höher, weil man sonst nicht der King ist O.o

      Löschen
    3. Debbie, das sind die Kinder die später entweder nur von Vater Staat leben, weil sie nicht gelernt haben, das man für sein Geld auch arbeiten muss. Oder das sind die Bänker von Morgen, die uns in die nächste Krise reiten, da ihnen nie bewußt gemacht wurde was die Welt kostet.

      Löschen
    4. Ja, ich kenne so einige, die mittlerweile am Anfang des Monats ihr ganzes Geld auf den Kopf hauen und dann am Ende bei anderen schnurren gehen. :/ Wenn man selber alles erarbeitet (es gibt ja auch Ferienjobs und so), dann ist es ja jedem selbst überlassen. Aber wenn die Eltern den Kindern einfach so ohne Grund so enorm viel Taschengeld geben, tun sie eigentlich dem Kind keinen Gefallen damit :/

      Löschen
    5. 100€ ??? Ja, ich weiß :( Arbeite ja als Referendarin in der Schule und frage mich immer noch. Was hat sich denn geändert? Hatten unsere Eltern damals weniger Geld oder waren die Prioritäten einfach anders? Und das mit den Handys ist eh so eine Sache, wenn ich will, dass mein Kind erreichbar ist bzw. im Notfall anrufen kann, dann würde auch ein prepaid-Handy reichen, aber es haben alle eins... Und man kann nicht nein sagen :(((
      Ich meine, es ist ja auch schön, wenn die Kids ihr Geld in Bücher investieren, das ist ja eigentlich eine tolle Sache, aber diese Hardcover... Für das Geld könnte man zich 2 Taschenbücher oder zig gebrauchte in guten Zustand kaufen!

      Löschen
    6. Stimmt, leider kann man dann nicht Nein sagen :((( Ja, im Endeffekt ist es ja dann schon sehr viel besser, wenn Kinder in Bücher investieren, als in irgendwelchen Schnick-Schnack :D Aber auch beim Bücherkauf kann man ja auf das Geld schauen. :)

      Löschen
  22. Ich verstehe was du meinst und habe auch gleich das ein oder andere Beispiel im Kopf, aber grundsätzlich finde ich nicht, dass man sich einen solchen Stress machen sollte. Natürlich kaufe ich auch viele Neuerscheinungen und dabei sind es vor allem Reihenfortsetzungen oder Reihen meiner liebsten Autoren oder Verlage die direkt neu bei mir einziehen sollen. Dabei bin ich jetzt aber nicht zwanghaft darauf aus alles als erstes zu lesen und dabei bloß schnell eine möglist positive Rezension zu schreibenn. Das währe Wahnsinn.

    Lesen wann ich will und was ich will ist ein gutes Motto und ich finde, dass man selbst ein Auge dafür haben muss, wann man sich stresst und entsprechend die Handbremse ziehen sollte.

    Ich habe mir in die Richtung auch schon Gedanken gemacht und finde es gar nicht schlimm, wenn man immer das neuste liest so lange - wie gesagt - der Spaß nicht verloren geht. Erschreckend finde ich auch, dass Bücher schon als "alt" bezeichnet werden, wenn sie gerade mal 1 Jahr alt sind. Hallo? Das ist doch immernoch quasi gerade erschienen! Aber die Verlagswelt macht es einem da auch nicht einfach, denn immer wieder werden Reihen aufgrund geringer Verkaufszahlen eingestellt. Nur, weil ich und 100 andere ein Buch nicht direkt jetzt sofort bei erscheinen kaufen oder schon bei der Programmvorschau vorbestellten? Immer wieder schade, was für ein Druck hinter so etwas steckt.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hatte auch mal so eine Phase. :) Ich wollte zwar nie die Erste sein, aber ich wollte schnell und viel lesen und rezensieren. Irgendwann hat es dann einfach keinen Spaß mehr gemacht und dann hab ich mir gedacht: Moment, was mach ich hier eigentlich? Wieso muss ich denn unbedingt schnell sein? Es geht doch um den Spaß?

      Dann hab ich einfach mal monatelang gar nichts rezensiert. :) Und es hat sich gelohnt :) Ich hab heute mehr Spaß am Lesen als vorher. :)

      Ich finde den Druck auch sehr schade und das mit den Reihen einstellen ist wirklich so richtig erdrückend. :/

      Löschen
    2. Mach dir keinen Druck. Ich lese wie es mir Spaß macht und mache mir entweder dabei oder anschließend ein paar Notizen. Falls ich dann keine Lust zum Schreiben habe, kann es schon mal sein das ich einige Wochen keine neue Rezi online stelle und wenn ich wieder einen Fluss habe, kommen dann halt gleich mehrer auf einmal. Nur bei RE muß man gleich, ob man kann/will oder nicht. Daher versuche ich es schon gering zu halten mit Anfragen und Bewerbungen.

      Löschen
    3. Ja, ich habe meine Anfragen und Bewerbungen schon sehr reduziert, weil ich einfach auch den Spaß behalten will und nicht alles unter Zwang machen mag. Ab und zu werde ich dann schon bei einem Angebot schwach, aber ich sorge dafür, dass sich das in Grenzen hält. :) So habe ich weiterhin Spaß daran, auch wenn es bei RE's natürlich dann etwas Zeitdruck gibt :)

      Löschen
  23. Es gab Zeiten, da wurde ein Blog eröffnet um seine Leseeindrücke und Lieblingsbücher vorzustellen und mit anderen zu teilen ABER ich glaube, viele der neuen Blogs haben gesehen, das es Bücher umsonst gibt und schwupps...war der Blog da. Dann eine riiiiieeeeesen Welle an Blogtouren...in den letzten Wochen waren es sicher 6-10 Blogtouren zu verschiedenen Büchern. Als nächstes Challenges...englisch Challenge, SuB Challenge, ABC Challenge, Verlgas Challenge und und und....mir persönlich ist es zu viel in letzter Zeit.

    Daher konzentriere ich mich lieber auf meinen Blog und meine Bücher :-) Dein Beitrag sagt einfach so viel Wahres aus :-) Ich selber lese auch sehr gern neue Bücher aber nicht aus dem Grund weil es jeder tut, sondern einfach weil mir Cover und Inhalt gefallen. Aber ich versuche auch Bücher zu finden, die nicht jeder liest...seien es neue oder Ältere :-) Und wenn ich dann denke, das ich ein "unbekannteres" Buch gefunden habe, dauert es nicht lange bis ich es auf 5 anderen Blogs sehen X-D

    So...das war mein Statement zu deinem Thema :-)

    LG Scatty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau, ich fühle mich teilweise auch etwas erschlagen, es ist einfach zu viel auf einmal :D Sogar die Blogtouren, die mich interessieren, kann ich gar nicht mehr so verfolgen, weil einfach so eine riesige Lawine an solchen Posts kommt, dass ich dann den Überblick verliere und nicht mehr weiß, wo hinten und vorne ist. xD
      Ich hab natürlich auch nichts gegen neue Bücher, solange es wirklich gekauft wird, weil man es gerne lesen mag, ohne Hintergedanken, ist doch auch nichts verkehrtes daran :D

      Löschen
  24. Toller Beitrag Debbie :)

    Ich bin ganz deiner Meinung, der Spaß am Lesen muss doch eigentlich ausschlaggebend sein und nicht irgend etwas anderes, oder?! Ich für meinen Teil lese auch einfach das was mir gefällt und dabei ist es eigentlich egal ob das Buch gerade erschienen ist oder schon vor zig Jahren herauskam, wenn ich Lust darauf habe dann lese ich es auch. Natürlich kaufe ich mir ab und zu auch Neuerscheinungen, aber nicht in so einem Ausmaß wie bei Anderen.. Mal ehrlich auch, wie soll ich das denn bitte mit meinen 18 Jahren schon finanzieren können? Demnach kaufe ich viele Bücher gebraucht von meinem erarbeitetem Geld oder ich freue mich über Sponsoren wie meine Eltern, Familie, Freunde etc :D :D Rezensionexemplare sind in dieser Hinsicht natürlich was tolles, da man etwas bekommt aber auch etwas zurückgibt.. Doch oftmals erschreckend finde ich es bei den Bloggern, die dann wöchentlich zigtausend Exemplare erhalten ( jaa das ist jetzt etwas übertrieben, aber ich denke wir wissen alle wie ich das meine :D ) und diese dann in Rekordzeit lesen & rezensieren. Hier auch wieder die Frage, wo bleibt der Spaß am Lesen oder einfach nur der Spaß am eigenen Buchkauf? Für mich grenzt dieses aufgeführte "Leseverhalten" ja schon an Fließbandarbeit:

    -> Buch wird in die Hand genommen
    -> Buch wird mit Lichtgeschwindigkeit gelesen
    -> Buch wird mindestens genauso schnell rezensiert
    -> Buch wird weggelegt und das Nächste wird begonnen

    Wo bleibt denn da bitte der Spaß? Wenn mich ein Buch wirklich begeistert hat brauche ich schon mal etwas Zeit um diese Geschichte zu "verdauen" bzw. das gelesene zu verarbeiten und wenn ich deshalb dann mal ne Pause brauche (egal ob Stunden, Tage oder vllt sogar Wochen?!) dann ist das halt so :D Aber naja was soll's... letztendlich macht es eh jeder so, wie er/sie es für richtig hält :D Mein Senf dazu wird also auch nichts daran ändern können, aber immerhin ist das hier meine offene Meinung zu dem Thema.. In dem Sinne, ein Hoch auf die Meinungsfreihet :D :D

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mich würde das total unter Druck setzen, so viele Rezensionsexemplare auf einmal zu besitzen. Ich hab mal ganz am Anfang bei Verlagen angefragt und da ich dachte, dass 90 Prozent eh Nein sagen, habe ich bei mehreren Verlagen angefragt und dann haben auf einmal fast alle was geschickt und ich stand dann da, so: Tja...öhm...pfff...ähäm.... xD NIE WIEDER! xD Ich könnte das niemals durchziehen, sonst würde ich wahrscheinlich vor lauter Stress mit 40 Jahren 1,80 unter der Erde liegen. xD Und ja: Hip-Hip-Hurra, ein Hoch auf die Meinungsfreiheit :D ♥

      Löschen
  25. Habe deinen Beitrag erst heute gesehen. War dir letzten Tag leider nicht richtig online.

    Ich lese nur Bücher auf die ich Lust habe. Ich würde gar nicht auf die Idee kommen extra schnell zu lesen nur damit meine Rezension als erstes online geht. Wo komme ich denn dahin wenn ich mir diesen Stress machen würdee?! Ne, das kommt gar nicht in Frage. Ich habe eben ein Buch beendet was von 2010 ist (dachte es wäre viel älter). Wenn ich ehrlich bin, nervt es mich viel mehr wenn ich auf zig Blogs die Rezension zum selben Buch finde. Wenn es immer ein bestimmtes Buch ist, was plötzlich bei allen zu finden ist nur weil es gerade erschienen ist. Ich lese das vieelleicht noch auf 1 oder 2 Blogs aber danach habe ich keine Lust mehr.
    Ich lese gerne auf den Blogs die Rezensionen wenn es um Bücher geht die nicht so bekannt sind oder schon älter sind. so finde ich immer neue Schätze.

    Also ich mache mir da keinen Stress und mag genauso "alte" wie auch "neue" Bücher.

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Vanessa :D

      Ja, irgendwann hat man dann genug über ein Buch gelesen :DDD Ich freu mich auch immer, wenn ich dann mal ein Buch entdecke, was ich so nie beachtet hätte :)))

      Löschen
  26. Hallo Debbie,

    ich habe deinen Blog erst gerade entdeckt, bin aber sofort Leserin geworden.
    Der Beitrag gefällt mir wirklich gut und ich kann mich deiner Meinung nur anschließen.

    Ich lese eigentlich nur Bücher auf die ich richtig Lust habe – egal ob sie von 2010 oder meinetwegen 2001 oder noch älter sind. Es kommt ja schließlich auf die Geschichte selber an und nicht auf das Alter. Ich lese das was ich möchte und habe auch keinerlei Problem eine Rezi dazu auf meinem Blog zu veröffentlichen.

    Natürlich lese ich auch gerne Neuerscheinungen, vor allem wenn es Fortsetzungen sind, auf die ich schon lange gewartet habe. Aber ich würde überhaupt nicht auf die Idee kommen diese extra schnell runterzulesen nur damit ich die erste bin die eine Rezension dazu auf ihrem Blog veröffentlich. Ich weiß nicht wer so was macht, aber bei mir würde da die Freude am Lesen total abhandenkommen.

    Nein, wenn mich ein Buch interessiert, dann nehme ich mir dafür Zeit und genieße es :) Und hab ich mal keine Lust eine Rezi zu schreiben lasse ich es manchmal auch ganz sein außer bei Reziexemplaren)

    Lg Rina

    AntwortenLöschen